Navigation für Sharepoint

Navigation für Sharepoint

29. März 2010 - Der Schweizer Sharepoint-Spezialist Itsystems hat sein Flaggschiff-Produkt Matchpoint in der Version 2.0 veröffentlicht. Die Lösung, die semantische Relatio­nen zwischen Business-Objekten
Artikel erschienen in IT Magazine 2010/04
In Matchpoint 2.0 kann über eine Kombination von Metadaten, Volltext, Datum und gespeicherten Suchdefinitionen in Sharepoint gesucht werden. (Quelle: Vogel.de)

Der Schweizer Sharepoint-Spezialist Itsystems hat sein Flaggschiff-Produkt Matchpoint in der Version 2.0 veröffentlicht. Die Lösung, die semantische Relatio-nen zwischen Business-Objekten und Informationen erzeugt und somit unstrukturierte Daten vernetzt, soll sich mit der neuen Version zu einem semantischen Framework gemausert haben und verspricht intelligente Features wie die Mehrsprachigkeit oder ein neues Tagging- sowie ein neues Such-Interface, damit relevante Informationen im Unternehmen einfacher gefunden, gefiltert und genutzt werden können.


Auf Konfigurationsseite sollen derweil ein neues Ajax Data Grid zur Visualisierung von Informatio-nen, zusätzliche Webparts, neue Konnektoren sowie Portal-Funktio-nen für mehr Flexibilität bei der Lösungsgestaltung sorgen. Somit soll die Umsetzung semantischer ECM-, Search-, Collaboration- und Intranet-Lösungen mit wenig Aufwand allein durch die Konfiguration von Webparts von der Hand gehen.

Daneben hat Matchpoint 2.0 aber auch ein neues Gesicht erhalten. Es bietet neue Filterfunktionen und Abfrageoptionen mit konfigurierbaren Sichten, je nach Berechtigung. Das angesprochene überarbeitete Such-Interface soll die Möglichkeit bieten, die Suche noch weiter zu verfeinern. Weiter sieht der Anwender bei einer Abfrage den Metadatenbaum und kann so über die Struktur beispielsweise «nur» Ergebnisse zu einem bestimmten Projekt, einem Projektleiter, einem Zeitraum oder Ort abrufen. Anwender können darüber hinaus ihre am häufigsten genutzten Suchdefinitionen – sozusagen als Favoriten – speichern, zudem werden Veröffentlichungsfunktionen und Berechtigungsoptionen geboten.

Für Matchpoint-Kenner preist Itsystems zudem neue Funktionen wie den Multi-Instanz-Support an, der mehrere Tagging- beziehungsweise Relationship-Modelle auf einer Sharepoint Farm erlaubt. Oder aber das neue Forms Webpart zur vereinfachten Formularerstellung, ein neues Tagging-Interface, neue Funktionen im Site Property Editor, das überarbeitete Composite-Control, ein neues Konfigurations-Interface sowie erweiterte Funktionalitäten für Cus-tom Code beim Setzen von Tags.


Matchpoint 2.0 wird in den Modellen Basic, Advanced und Enterprise lizenziert und soll in Kürze auch für Sharepoint 2010 verfügbar sein. Ein Matchpoint Enterprise Server inklusive 500 CALs kostet derzeit 26’900 Franken.
Info: Itsystems, www.itsystems.ch


 

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER