Huawei kommt in die Schweiz

Huawei kommt in die Schweiz

15. Mai 2009 -  Der weltweit tätige chinesische Telekommunikationsausrüster Huawei hat in Köniz eine Schweizer Niederlassung eröffnet und will bis 2012 rund 50 Mitarbeiter beschäftigen.

Das chinesische Unternehmen Huawei hat sich in der Schweiz, genauer in Köniz (BE) niedergelassen. Per 1. März starteten 20 Mitarbeitende. Bis 2012 sollen rund 49 Arbeitsplätze geschaffen werden, um den nationalen Vertrieb des Telekom-Herstellers zu gewährleisten.

Huawei Technologies Switzerland wurde offiziell am 8. Oktober 2008 gegründet. Die Mutterfirma ist seit der Gründung 1988 zu einem der weltweit grössten Telco-Ausrüster gewachsen, mit einen Umsatz von 23,3 Mrd. Dollar im Geschäftsjahr 2008.

Huawei mit Hauptsitz in Shenzhen (CHN) beschäftigt mehr als 87 000 Mitarbeitende und hat über 100 Niederlassungen in mehr als 100 Ländern, davon 27 in Europa. Zu den Huawei-Kunden gehören 36 der 50 grössten Telekommunikationsunternehmen.

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER