Sonos stellt Updates für ältere Geräte ein

Sonos stellt Updates für ältere Geräte ein

(Quelle: Sonos)
22. Januar 2020 - Sonos hat angekündigt, für eine Reihe von älteren Geräten ab Mai keine Software-Updates mehr zu liefern. Diese werden dann auch nicht mehr mit neuen Produkten zusammenspielen.
Multiroom-Audio-Spezialist Sonos hat via Blog angekündigt, den Support einer Reihe von älteren Produkten auslaufen zu lassen. Ab Mai werden eine Handvoll Produkte der ersten Generation keine Software-Updates und auch keine neuen Features mehr erhalten. Konkret geht es um die folgenden Produkte:

• Bridge
• Connect:Amp
• CR200
• Play:5
• Zoe Connect
• Zoe Player

Das jüngste dieser Produkte ist der Speaker Play:5 der ersten Generation (Bild) aus dem Jahre 2009. Die Produkte werden zwar auch nach dem Mai noch funktionieren, allerdings werden sie – Stand heute – nicht mehr mit neuen Sonos-Komponenten zusammenspielen, sobald diese ein Update erhalten. Sonso verspricht zumindest, an einer Lösung zu arbeiten, um die alten und die neuen Systeme so aufzusplitten, damit neuere Speaker und Komponenten trotzdem Updates erhalten können. Mehr Details hierzu werden auf den Mai versprochen. Kunden wird als Option zudem angeboten, ihre alten Produkte gegen neue Produkte einzutauschen, für die dann ein Rabatt von 30 Prozent gewährt wird. In dem Falle wird das alte Produkt in den sogenannten Recycling-Modus gesetzt und kann nicht weiter verwendet werden – ein Vorgehen, das Sonos einige Kritik eingebracht hat, da eigentlich funktionierende Produkte so im Abfall landen. (mw)

Kommentare

Mittwoch, 22. Januar 2020
Ich finde das eine Zumutung für den Kunden, ich habe Komponenten die ich nachweislich nach 2009 im Laden kaufte, ich schmeisse diese nicht fort und will auch nicht neu investieren. Mir bleibt nichts anderes als nun abwarten, es müsste ja noch andere Nutzer haben in gleicher Situation.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER