IT-SA: Mehr als nur eine IT-Security-Messe

IT-SA: Mehr als nur eine IT-Security-Messe

IT-SA: Mehr als nur eine IT-Security-Messe

(Quelle: IT-SA)
Artikel erschienen in IT Magazine 2019/09
Seite 1
31. August 2019 -  Im Oktober findet mit der IT-SA eine der grössten IT-Security-Messen der Welt nicht weit von der Schweizer Grenze entfernt statt. Auf die ­Besucher warten nebst mehr als 700 Ausstellern auch Kongresse, Foren und ein Start-up-Wettbewerb.
Mit der IT-SA findet vom 8. bis 10. Oktober eine der grössten auf das Thema IT-Sicherheit spezialisierten Messen weltweit in Nürnberg statt. Nicht zuletzt durch die geografische Nähe ist die Messe auch für die Schweiz relevant. So findet sich die Schweiz unter den insgesamt 25 Ausstellerländern – 2019 mit 15 Vertretern (siehe Kasten unten). Ausserdem stellen Schweizer IT-Sicherheitsspezialisten jeden fünften internationalen Besucher dar, womit die Schweiz die zweitgrösste internationale Besuchergruppe bildet, wie Messeleiter Frank Venjakob erklärt. "Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass immer mehr Besucher aus der Schweiz den Weg nach Nürnberg finden: Innerhalb von zwei Jahren hat sich die Zahl zuletzt mehr als verdoppelt."

Gründe, die IT-SA zu besuchen, gibt es einige. So warten in diesem Jahr mehr als 700 Aussteller auf rund 13’700 Quadratmetern auf die Fachbesucher – wobei so ziemlich alle Hersteller vor Ort vertreten sind, die im IT-Security-Umfeld Rang und Namen haben. Fast noch spannender aber dürften diejenigen Aussteller sein, die noch nicht so bekannt sind und denen der Veranstalter durch den Start-up-Wettbewerb UP19@IT-SA in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal besondere Beachtung schenkt. An diesem Wettbewerb nämlich werden sich insgesamt zwölf nominierte Start-ups aus der DACH-Region am Vortag der IT-SA (7. Okt.) einem Fachpublikum stellen – sicherlich eine spannende Möglichkeit, innovative Unternehmen kennen zu lernen.
Ein wichtiger Bestandteil der Messe ist zudem auch das Rahmenprogramm, das zum einen aus offenen Foren, zum anderen aus einem Kongress besteht. Dabei versprechen die Macher der Messe auch produktneutrale Beiträge, welche jeweils auf grosses Interesse stossen. Der Kongress begleitet die Messe in diesem Jahr unter anderem mit Beiträgen zu den Themen Cyber-Resilienz, Datenschutz oder SAP-Security. Ein Highlight des Rahmenprogramms dürfte zudem die Special Keynote von Misha Glenny am letzten Messetag werden. Der Investigativjournalist und Cybercrime-Experte wird seine These ausführen, wonach von der zunehmenden Komplexität der digitalen Infrastruktur heute eine noch grössere Gefahr ausgeht als vom Menschen, der bislang gemeinhin als das schwächste Glied bezeichnet
wurde.

Ein weiterer spannender Service rund um die Messe ist zudem das Gefäss "Experten antworten". Hier können Interessierte über eine eigens eingerichtete Website (www.it-sa.de/it-sicherheit4u) ihre persönlichen Fragen zum Thema IT-­Sicherheit an Experten stellen. Wissenschaftler und Experten aus Verbänden und anderen Organisationen beantworten ausgewählte Fragen dann in Interviewform.
 
Seite 1 von 4
Nächste Seite

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/10
Schwerpunkt: Application Management Services
• Application Management 2019
• Auch bei KMU spricht alles für die Cloud
• Containerlösungen - die Symphonie für die ­Unternehmens-IT
• Mobile Apps: Trends und Vorgehensweisen
• Innovationstreiber Application Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER