Via Fingerabdruck bei Google-Diensten im Web anmelden

Via Fingerabdruck bei Google-Diensten im Web anmelden

13. August 2019 -  Google lanciert ein FIDO2-basiertes Authentifizierungs-Feature für seine Nutzer, das das Passwort ablösen soll.
Via Fingerabdruck bei Google-Diensten im Web anmelden
(Quelle: Google)
Mit einer FIDO2-basierten, lokalen User-Verifizierung will Google die Authentifizierung für Google Accounts vereinfachen, wie das Unternehmen in einem Blogeintrag mitteilt. Passworte, gemeinsam mit weiteren Schutzmassnahmen von Google, würden Milliarden von Usern weltweit sichern, wie es in dem Blogeintrag heisst. Aber neue Sicherheits-Technologien hätten Passwörter in Sachen Stärke und Komfort übertroffen, so Google weiter. Daher kann man sich künftig via Fingerabdruck oder Screen Lock bei gewissen Google Services identifizieren. Das Feature steht ab sofort für Pixel-Geräte aus dem Hause Google bereit und wird in den nächsten Tagen auch für alle Android-Geräte ab Version 7 zur Verfügung stehen.

Bei diesem neuen Feature setzt Google auf die FIDO2-Standards, W3C Webauthn und FIDO CTAP. Einer der Vorteile von FIDO2 ist gemäss dem Internetgiganten, dass derselbe Berechtigungsnachweis sowohl bei nativen Apps als auch bei Webservices verwendet werden kann. Zudem betont der Suchmaschinenprimus, dass der Fingerabdruck niemals zu Googles Servern gesendet wird, vielmehr sei er auf dem Gerät selbst gespeichert. Einzig ein kryptographischer Beweis, dass der Finger korrekt gescannt wurde, werde an die Google-Server gesendet. (abr)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google Chrome integriert Synchronisierung der Zwischenablage über Geräte hinweg
 • Chrome 76 eliminiert vier Sicherheitslecks
 • Google veröffentlicht finale Beta von Android Q

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER