Malware-Angriff auf Post-Kunden auch via SMS

Malware-Angriff auf Post-Kunden auch via SMS

(Quelle: Screenshot SITM)
20. Juni 2016 - Unbekannte verschicken im Namen von Swisspost seit einigen Tagen offenbar nicht nur E-Mails mit gefährlichen Anhängen, sondern auch SMS mit Links zu einem Trojaner für Android-Smartphones.
Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass zahlreiche Post-Kunden aktuell E-Mails mit einer gefälschten Abholungseinladung erhalten (Swiss IT Magazine berichtete). Doch damit nicht genug: Offenbar werden von Unbekannten zurzeit auch falsche SMS mit dem Absender Swisspost und Links zu einem gefährlichen Anhang verschickt. Die Schweizerische Post hat auf ihren Hilfeseiten eine entsprechende Warnung veröffentlicht.

Wie es heisst, wird bei einem Klick auf den mit dem SMS mitgesendeten Link ein Trojaner mit einem schädlichen Programm für Android-Smartphones geöffnet. Erkennen soll man die falschen SMS daran, dass sie im Unterschied zu echten SMS-Nachrichten der Post unter anderem keine Informationen über die Sendungsnummer, keine Kontaktdaten der Post und keine Informationen zum Lieferungsstatus enthalten. Zudem sollen Links der Post immer auf eine sichere Plattform (https://) führen, während bei dem mitgesendeten Link nicht ersichtlich sei, wohin dieser ziele.

Allfällige Empfänger von gefälschten E-Mails und SMS werden aufgefordert, die Nachrichten zu löschen und auf keinen Fall den Anhang zu öffnen. Falls der Anhang bereits geöffnet wurde, wird empfohlen, das System mindestens mit einer aktuellen Antivirensoftware gründlich zu scannen. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER