2,5-Zoll-SSDs mit SATA-Anschluss

2,5-Zoll-SSDs mit SATA-Anschluss

Artikel erschienen in IT Magazine 2019/07
Seite 2

Kaufkriterien

Was die verschiedenen Modelle in der Übersicht angeht, sind die Unterschiede – eben gerade bei den SATA-SSDs und ­deren natürlicher Obergrenze betreffend Geschwindigkeit – eher klein. Allgemein geben die Experten aber zu Protokoll, dass gerade die Entwicklung von 3D-Speicher (3 Bits Informationen pro Zelle) im Vergleich zu QLC (Quad-Level Cell mit 4 Bits pro Zelle) deutliche Vorteile in Bezug auf Erschwinglichkeit, Kapazität, Geschwindigkeit und Ausdauer mit sich bringt. Diesen Faktor sollten potentielle Käufer also berücksichtigen. Der einzige Abweichler hierbei ist die Samsung-SSD in der Übersicht, hinter "3-Bit MLC" steckt jedoch ebenfalls eine Triple-Level Cell. Weitere Faktoren können natürlich die Garantieleistungen oder ergänzende Software sein.

SATA-SSDs im 2,5-Zoll-­Formfaktor werden auch weiterhin relevant bleiben. Primär, weil sie die gleichen Schnittstellen wie ihre HDD-Vorgänger nutzen und dadurch Upgrades mit wenigen Handgriffen erlauben. Die Zukunft gehört ihnen damit sicherlich nicht, in der Gegenwart haben sie aber noch immer mindestens eine tragende Aufgabe. (win)
Vorherige Seite  
Seite 2 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/12
Schwerpunkt: Software-Bereitstellung, Apps und Packaging
• Alles einfacher machen: Software-Paketierung
• Software-Paketierung - Pain or gain
• "Paketierung wird es nach wie vor brauchen"
• Knappe Ressourcen, maximale Automatisierung
• Software-Packaging in der Schweiz
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER