Verträge ohne Unschärfe

Verträge ohne Unschärfe

Artikel erschienen in IT Magazine 2019/07
Seite 2
von

Vertragsdaten automatisch strukturieren

Legartis ist so nicht nur vor, sondern auch nach der Vertragsunterzeichnung nützlich. Die Lösung erlaubt es, die unzähligen, unstrukturiert abgelegten Verträge zu digitalisieren und mit Schlüsselinformationen zu versehen. "Wir sind aber keine reine Vertragsmanagementlösung", betont Fetzer. "Wo vorhanden, integrieren wir nach Kundenwünschen".

Die Lösung kann heute Verträge in Deutsch und Englisch analysieren. Weitere Sprachen sollen folgen. Zurzeit liegt der Fokus hauptsächlich auf der DACH-­Region und der Weiterentwicklung der Software. "Dank des guten Kundendialogs konnten wir bereits zahlreiche Verbesserungen umsetzen", so Fetzer. Fehlt etwa eine Klausel, schlägt das System selbständig einen Standardtext vor.
Zuletzt ist Fetzer besonders stolz darauf, dass seine Lösung ein klassisches Anwaltsproblem löst: "Man sagt doch vier Anwälte, sechs Meinungen. Das gibt es bei uns nicht. Wir eliminieren die Unschärfe in der Sprache".
Vorherige Seite  
Seite 2 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER