Leichte Verspätung für Intels Grafikchip Larrabee

Leichte Verspätung für Intels Grafikchip Larrabee

15. Mai 2009 -  Noch ist man bei Intel stark mit dem Debugging der ersten Larrabee-Chips beschäftigt, erste System-Prototypen gibt es noch nicht. Deshalb wird der neue Intel-Chip etwas später fertig werden.

Intels neuer Many-Core-Chip "Larrabee" wir definitiv erst 2010 erscheinen und zwar irgendwann im ersten Halbjahr. Wie "Heise Online" berichtet, gibt es leichte Verzögerungen. Noch seien keine Larrabee-Prototypen bei Entwicklern im Einsatz. Aktuell beschäftige man sich noch intensiv mit dem Debugging der ersten Chips. Bei der Larrabee-Vorstellung im August 2008 ging Intel noch von einem Startdatum Ende 2009 oder gleich Anfang 2010 aus. Damals dachte man aber auch, dass erste Entwicklersysteme bereits früher fertig sind.

Larrabee ist wie erwähnt ein Many-Core-Chip, der umfangreiche Grafikfunktionalität bieten soll. Das neue Zwischending aus CPU und GPU basiert auf der x86-Architektur, die aber unter anderem um eine Vektor-Prozessoreinheit und Co-Prozessoren erweitert wird. Ausserdem wird sie über eine 64-Bit-Erweiterung und Unterstützung für Multi-Threading verfügen.

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER