Bug-Bounty-Programm von Suissedigital erfolgreich gestartet

(Quelle: Pixabay/testbytes)

Bug-Bounty-Programm von Suissedigital erfolgreich gestartet

(Quelle: Pixabay/testbytes)
9. Dezember 2021 - Das Bug-Bounty-Programm von Suissedigital, das im Sommer dieses Jahres für die Verbandsmitglieder lanciert wurde, zieht nach einer Pilotphase ein positives Fazit.
Im Sommer 2021 hat der Wirtschaftsverband Suissedigital zusammen mit dem IT-Security-Unternehmen FortIT für seine Mitglieder ein Bug-Bounty-Programm lanciert. Hacker werden dabei beauftragt, Sicherheitslücken im IT-System oder bei angebotenen IT-Dienstleistungen (z.B. Internet-, TV- oder Telefonie-Dienste) eines Unternehmens zu entdecken. Werden sie fündig, erhalten sie eine Prämie.

Wie der Verband nun in einer Mitteilung erklärt, ist das Bug-Bounty-Programm erfolgreich angelaufen. So zieht etwa Net+, Telekommunikationsanbieter aus der Westschweiz und erstes Verbandsmitglied von Suissedigital, das sich auf das neue Bug-Bounty-Programm eingelassen hat, nach einer Pilotphase ein durchwegs positives Fazit: "Das Bug-Bounty-Programm funktioniert hervorragend. Wir haben einige Schwachstellen entdecken und eliminieren können. Davon profitieren unsere Kundinnen und Kunden, aber auch wir als Unternehmen sowie unsere Partnernetze", sagt Jean-Blaise Rey, Head of Applications bei Net+. Das Unternehmen plant nun aufgrund der guten Erfahrungen, im nächsten Jahr vom Piloten in ein reguläres Modell des Bug-Bounty-Programms zu wechseln. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER