Windows 11: Das ist aktuell bekannt

Eine Auswahl der neuen Windows 11 Wallpapers (Quelle: "YTECHB")

Windows 11: Das ist aktuell bekannt

(Quelle: "YTECHB")
17. Juni 2021 - Nachdem eine Vorabversion von Windows 11 durchgesickert ist, werden zahlreiche Details rund um das kommende Microsoft-Betriebssystem klar – nicht zuletzt, was die Upgrade-Möglichkeiten angeht.
Microsoft wird am 24. Juni die nächste Windows-Generation offiziell vorstellen. Wie viel allerdings noch zum Vorstellen bleibt, ist fraglich, nachdem eine Woche vor dem Präsentationstermin ein Vorabrelease von Windows 11 geleaked ist und die Tech-Plattformen nun voll sind von Informationsschnippseln rund um das OS, das vermutlich im Herbst 2021 veröffentlich wird.

So hat beispielsweise "Winfuture" einen Überblick über die zehn wichtigsten Neuerungen von Windows 11 veröffentlicht. Über die zentrierte Taskbar mit dem neuen Startmenü und den abgerundeten Fenstern haben wir bereits berichtet, "Winfuture" schreibt nun zusätzlich, dass die mittige Positionierung optional ist, man kann Taskleiste und Startmenü auch wie gewohnt nach links schieben. Weiter wird Windows 11 systemweit neue Icons und Ordner-Designs mit sich bringen und das Ganze soll deutlich farbiger daherkommen. Neu gestaltet werden ausserdem die Widgets, die in Windows 10 jüngst durch ein News- und Wetter-Widget in der Taskleiste eingeführt wurden.

Geplant ist offenbar auch, dass Windows 11 die sogenannten Fancyzones aus Powertoys ins Betriebssystem bringt. Diese sollen es erlauben, Ordner oder Programme auf dem Desktop anzuheften und die Aufteilung der Fenster auf dem Desktop mit einem Klick verwalten zu können, wobei der Bildschirm in bis zu vier Bereiche aufgeteilt werden kann. Besser integriert werden sollen auch Digitizer-Stifte, wobei dem sogenannten Stift- und Windows-Ink-Bereich ein neuer Look und Möglichkeiten zur Personalisierung verpasst werden. "MSpoweruser" berichtet zudem von neuen Touch-Gesten, die möglich werden soll. Weiter scheint es, als würde Microsoft mit Windows 11 ein neues, leicht aufgefrischtes Logo einführen und vor allem den Start-up-Sound zurückbringen. Windows 11 soll zudem mit einer ganzen Reihe neuer Desktop-Hintergründe kommen, die bereits vorab in 4K (via "YTECHB") heruntergeladen werden können.
Eine Auswahl der neuen Windows 11 Wallpapers (Quelle: "YTECHB")
Eine Auswahl der neuen Windows 11 Wallpapers (Quelle: "YTECHB")
Eine Auswahl der neuen Windows 11 Wallpapers (Quelle: "YTECHB")
Eine Auswahl der neuen Windows 11 Wallpapers (Quelle: "YTECHB")
Eine Auswahl der neuen Windows 11 Wallpapers (Quelle: "YTECHB")
Eine Auswahl der neuen Windows 11 Wallpapers (Quelle: "YTECHB")
Eine Auswahl der neuen Windows 11 Wallpapers (Quelle: "YTECHB")
Der neue Look von Windows 11 (Quelle: "MSpoweruser")
Der neue Look von Windows 11 (Quelle: "MSpoweruser")
Der neue Look von Windows 11 (Quelle: "MSpoweruser")
Der neue Look von Windows 11 (Quelle: "MSpoweruser")
Der neue Look von Windows 11 (Quelle: "MSpoweruser")

Neuerungen wird man ausserdem rund um die Installation finden – sei es beim Upgrade von Windows 10 oder bei der Neuinstallation. Der ganze Prozess wird neu gestaltet und soll einfacher werden. Apropos Upgrade: "XDA Developers" hat diesbezüglich entdeckt, dass das Upgrade auf Windows 11 wohl kostenlos sein wird, und zwar nicht nur für Nutzer von Windows 10, sondern auch von Windows 7 und 8.1.

Und zu guter Letzt berichtet "MSpoweruser", dass Windows 11 auch in einer SE-Variante erscheinen könnte. Dabei könnte es sich um einen Nachfolger von Windows 10 S handeln – ursprünglich als Windows 10 Cloud entwickelt. Mit Windows 10 S wollte Microsoft mehr Sicherheit und Kontrolle bieten, indem der Zugriff auf Apps aus dem Microsoft Store unterbunden und die Wahl des Browsers auf Edge beschränkt wurde. Das soll bei Windows 11 SE ähnlich sein. Ob Microsoft damit mehr Erfolg hat als mit dem bei den Usern durchgefallenen Windows 10 S bleibt abzuwarten. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER