Microsoft Teams bekommt Chat-Bubbles

Microsoft Teams bekommt Chat-Bubbles

(Quelle: Microsoft)
12. April 2021 - Der Wechsel zwischen den Video Streams und dem Text-Chat in einem Teams-Call war bisher unpraktisch und brauchte unnötige Interaktionen. Nun sollen Chat-Bubbles für mehr Übersicht sorgen und das Problem eliminieren.
In der aktuellen Version von Microsoft Teams ist es nicht möglich, ohne weitere Klicks in einem Meeting den Chat zu lesen. Wenn eine Textnachricht (etwa ein Link) während einem Meeting in den Chat gepostet wird, muss dieser erst geöffnet werden, um die Nachricht zu sehen. Dies soll sich mit einem zeitnahen Update nun ändern, wie aus der Roadmap von Microsoft Teams hervorgeht.

Neu gibt es sogenannte Chat-Bubbles, also Sprechblasen-ähnliche Anzeigen, die als Overlay den Inhalt von Chat-Nachrichten anzeigen können. So kann der Chat mitgelesen oder damit interagiert werden, ohne zwischen dem Chat und dem Video Call hin und her wechseln zu müssen. In der Roadmap heisst es: "Chatnachrichten, die während einer Teams-Besprechung gesendet werden, erscheinen auf den Bildschirmen aller Besprechungsteilnehmer, wodurch der Chat mehr in den Mittelpunkt der Konversation gerückt wird." Das Feature wurde im Juli 2020 in die Roadmap aufgenommen, befindet sich derzeit in Entwicklung und soll im Laufe des Kalenderjahres 2021 live gehen. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER