Lindy USB 3.1 Typ C Notebook Docking Station 43226 & 43239

Docking-Duo für alle Fälle

Docking-Duo für alle Fälle

(Quelle: Lindy)
3. April 2021 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2021/04
Der Hardware-Hersteller Lindy bringt zwei neue herstellerunabhängige Docking Stations, mit denen sich Notebooks mit zahlreichen Peripheriegeräten wie Bildschirmen, Tastaturen und Mäusen verbinden lassen. Lindy bietet dabei zwei Ausführungen – eine im schicken Aluminium- und eine kleinere Version mit Kunststoffgehäuse. Beide verbinden sich mit einem einzelnen USB-C-Stecker mit dem Notebook.

Die grössere Ausführung der beiden, die USB 3.1 Typ C Notebook Docking Station 43226, unterstützt Displayport Alternate Mode und damit den Anschluss zweier externer Monitore über HDMI oder Displayport 1.2. Wird ein einzelner Screen angeschlossen, ist eine 4K-Auflösung möglich, mit zwei Screens reicht der Durchsatz für 1920 x 1080 Pixel pro Bildschirm. Als Anschlüsse sind vier USB-A- und ein USB-C-Port (3.1 / 3.0 Superspeed) sowie ein Ethernet-Port vorhanden, ein Klinkenstecker wurde ebenfalls verbaut und für die Kompatibilität mit älterer Hardware bietet die Docking Station gar noch einen VGA-Anschluss. So viele Anschlüsse brauchen aber etwas Platz – mit 19,5 x 8,5 x 2,2 cm ist die Docking Station eher wuchtig. Die günstigere und kleinere Variante, die USB 3.1 Typ C Notebook Docking Station 43239, unterstützt derweil nur einen Monitor (4K) und bietet mit je einem USB-C- und einem USB-A-Port sowie einer HDMI- und einer Ethernet-Buchse die nötigsten Anschlüsse. Dafür punktet sie mit einer handlichen Grösse von 8 x 4 x 1,5 cm und deutlich tieferem Preis.

Die beiden Docking Stations sind ab sofort über Lindy-Distributoren und -Partner sowie im Lindy-Online-Shop für knapp 250 (43226) und rund 82 Franken (43239) erhältlich.

Info: Lindy

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER