--->

Mini-LED beim iPad wohl nur Zwischenschritt

Mini-LED beim iPad wohl nur Zwischenschritt

(Quelle: Apple)
25. November 2020 - Im kommenden Jahr 2021 sollen iPads mit Mini-LED-Bildschirmen auf den Markt kommen. Schon Ende 2021 könnten diese jedoch durch Modelle mit OLED-Screen abgelöst werden.
Apples iPads kommen bisher mit traditionellen, wenn auch technisch fortgeschrittenen LCD-Screens daher. Nächstes Jahr sollen Modelle mit Mini-LED-Technologie folgen, die angeblich Energie spart und hohe Leuchtkraft mit HDR-Support verspricht. Geht es nach der Fachpublikation «The Elec» aus Südkorea, stellt Mini-LED jedoch nur eine Übergangslösung dar. Denn Apple plant, so der Bericht, ab Ende 2021 seine iPads mit OLED-Bildschirmen auszurüsten. «The Elec» will wissen, dass Apple mit den Lieferanten Samsung und LG schon Vereinbarungen zur Lieferung von OLED-Screens für iPads getroffen hat.

Bisher kommen OLED-Displays nur in iPhones zum Einsatz – die relativ gesehen kleinen Screens sind nicht so kostspielig wie grössere. Immerhin verfügt das iPhone 12 Pro Max über ein OLED-Display mit 6,7-Zoll-Diagonale, deutlich mehr als das 2019er-Max mit 6,4 Zoll. Es sieht so aus, dass Apple bezüglich OLED-Dimensionen immer grösser denkt. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER