Dell Technologies stellt Storage Server Poweredge XE7100 vor

Dell Technologies stellt Storage Server Poweredge XE7100 vor

(Quelle: Dell Technologies)
22. Oktober 2020 - Dell Technologies erweitert seine Server-Familie Poweredge XE um das Modell XE7100, das für Workloads mit grossen Datenmengen ausgelegt ist.
Der neue Poweredge XE7100 von Dell Technologies ist der erste Storage Server mit 5 HE, der bis zu 100 Festplatten mit hoher Kapazität aufnehmen kann, so das Unternehmen. Der Server soll sich besonders für Workloads mit grossen Datenmengen eignen, wie wie Video-Analytics und Streaming, aber auch für Object Storage. Konfigurierbar ist der XE7100 mit einem oder zwei Dual-Socket-Knoten und jeweils bis zu 52 CPU-Kernen pro Knoten. Für höchste Performance bietet Dell ausserdem verschiedene Flash-Speicher-Optionen an und es können bis zu vier GPUs für beschleunigte Videoberechnungen oder Machine Learning verbaut werden.

Mit der Systemmanagement-Lösung Openmanage sollen sich die Server laut Dell ausserdem sehr einfach verwalten lassen. So verspricht diese eine geringere Komplexität durch die nahtlose Verwaltung von physischen und virtuellen Hosts. Openmanage ist in Vmware vCenter 5.2 integriert und unterstützt auch das neue Edge-System Poweredge XE2420. Dadurch sollen Unternehmen ein einheitliches Management von der Edge über das Rechenzentrum bis in die Cloud einsetzen können. Openmanage soll Unternehmen mit AIOps-Funktionen bei der kontinuierlichen Verbesserung ihres Infrastrukturbetriebs unterstützen. Der integrierte Dell Remote Access Controller (iDRAC) von Poweredge-Servern erfasst über 180 Telemetriewerte der Systeme, die Unternehmen auswerten können. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER