Apple hat den Homepod geschrumpft

Apple hat den Homepod geschrumpft

(Quelle: Apple)
14. Oktober 2020 - Mit dem Homepod Mini präsentiert Apple eine deutlich kleinere und kostengünstigere Variante seines Smart Speakers. Funktional kommt ein interessantes Intercom-Feature hinzu.
Neben den neuen iPhone-12-Modellen hat Apple an seiner Oktober-Online-Veranstaltung auch eine geschrumpfte Version des Smart Speakers Homepod vorgestellt. Der Homepod Mini ist nahezu kugelförmig und weist eine Höhe von 8,4 Zentimeter auf – sein grosser Bruder, der 2018 auf den Markt kam, ist mit 17,3 Zentimeter mehr als doppelt so hoch und mit zweieinhalb Kilo auch über siebenmal so schwer. Trotz der kleinen Abmessungen verspricht Apple "bahnbrechende Audioqualität". Diverse innovative Technologien und spezielle Software sollen dies dank Computational Audio möglich machen.

Seine volle Leistungsfähigkeit entfaltet der Homepod Mini wie der bisherige und weiter erhältliche Homepod im Zusammenhang mit einem Apple-Music-Abo. Apple verspricht zwar für die Zukunft Support für die Streaming Services Pandora und Amazon Music, Spotify scheint jedoch weiterhin aussen vor zu bleiben. Der kleine Lautsprecher streamt zudem Podcasts und Internet-Radio von Iheartradio, Radio.com und Tunein. Zwei Homepod Mini im gleichen Raum verbinden sich automatisch zu einem Stereopaar, und mehrere Devices in verschiedenen Zimmern erlauben Multiroom-Audio.

Auf Basis von Siri dient der Homepod Mini ausserdem als Smart-Home-Zentrale für alle Homekit-fähigen Geräte, die sich per Sprachbefehl steuern lassen. Dazu kommt ein neues Intercom-Feature: Nutzer können eine Sprachmeldung von einem Homepod im Haus zu einem anderen senden, etwa um die Kinder an den Aufbruch in die Schule zu erinnern. Das Intercom funktioniert jedoch nicht nur von Homepod zu Homepod, sondern auch zusammen mit iPhone, iPad, Apple Watch und Carplay. Alle Familienmitglieder können so Nachrichten zu andern Nutzern im Haushalt schicken.

Deutlich reduziert hat Apple nicht nur die Grösse, sondern auch den Preis. Während der klassische Homepod auch nach einer markanten Preissenkung in den USA nach wie vor 299 Dollar kostet, schlägt der Homepod Mini mit 99 Dollar zu Buche. Er ist in Weiss oder Space Gray erhältlich. In der Schweiz kommt der Homepod Mini , wie schon der grosse Homepod, offiziell nicht auf den Markt – im Gegensatz etwa zu Deutschland. Es darf aber davon ausgegangen werden, dass unabhängige Online-Händler auch die kleine Variante ins Lieferprogramm aufnehmen werden. (ubi)
Homepod Mini in Weiss (Quelle: Apple)
Das Innere des Homepod Mini (Quelle: Apple)
Der Homepod Mini ist wirklich klein (Quelle: Apple)
Der Homepod MIni wird über Siri und eine Touch-Oberfläche bedient. (Quelle: Apple)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER