x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

LibreOffice-Update korrigiert über 90 Fehler

LibreOffice-Update korrigiert über 90 Fehler

LibreOffice-Update korrigiert über 90 Fehler

(Quelle: Document Foundation)
20. März 2020 -  Mit der Version 6.4.2 der Open-Source-Bürosuite LibreOffice werden insgesamt über 90 grössere und kleinere Fehler korrigiert. Ebenfalls verbessert wurde die Dokumenten-Kompatibilität.
Die Document Foundation hat in diesen Tagen das zweite Update für die Bürosuite LibreOffice 6.4 veröffentlicht. Wie bereits mit der Freigabe der vorab erschienen Release Candidates bekanntgegeben wurde, werden mit dem Update über 90 grössere und kleinere Fehler korrigiert. Die Palette ist entsprechend breit und reicht von undeutlichen Schriften auf Apples Retina Displays, über fehlende Diagramm-Beschriftungen bis zu Abstürzen, die sich beim Doppelklick auf Absatz-Stile ergaben. Daneben wurde mit der neuen Version auch Wert auf die Verbesserung der Dokumenten-Kompatibilität gelegt.

Die Macher legen allen Benutzern von LibreOffice 6.4.x nahe, das vorliegende Update einzuspielen. Die Windows-Version steht wie gewohnt in unserer Freeware-Library zum Download zur Verfügung. Das nächstfolgende Update für das Open-Source-Büropaket soll Mitte April erscheinen. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Libreoffice 6.4 mit QR-Code-Generator veröffentlicht
 • Libreoffice 6.3 mit verbesserter Kompatibilität zu Microsoft Office

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/03
Schwerpunkt:
• AI als Chance für die Schweiz
• Fünf Empfehlungen für erfolgreiche KI-Projekte
• Eisenbahninspektion mit Deep Learning
• Marktübersicht: AI as a Service für Schweizer KMU
• Wie Firmen von KI im Kundendienst profitieren können
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER