LibreOffice-Update korrigiert über 90 Fehler

LibreOffice-Update korrigiert über 90 Fehler

(Quelle: Document Foundation)
20. März 2020 - Mit der Version 6.4.2 der Open-Source-Bürosuite LibreOffice werden insgesamt über 90 grössere und kleinere Fehler korrigiert. Ebenfalls verbessert wurde die Dokumenten-Kompatibilität.
Die Document Foundation hat in diesen Tagen das zweite Update für die Bürosuite LibreOffice 6.4 veröffentlicht. Wie bereits mit der Freigabe der vorab erschienen Release Candidates bekanntgegeben wurde, werden mit dem Update über 90 grössere und kleinere Fehler korrigiert. Die Palette ist entsprechend breit und reicht von undeutlichen Schriften auf Apples Retina Displays, über fehlende Diagramm-Beschriftungen bis zu Abstürzen, die sich beim Doppelklick auf Absatz-Stile ergaben. Daneben wurde mit der neuen Version auch Wert auf die Verbesserung der Dokumenten-Kompatibilität gelegt.

Die Macher legen allen Benutzern von LibreOffice 6.4.x nahe, das vorliegende Update einzuspielen. Die Windows-Version steht wie gewohnt in unserer Freeware-Library zum Download zur Verfügung. Das nächstfolgende Update für das Open-Source-Büropaket soll Mitte April erscheinen. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER