Auch Intel sagt Teilnahme an MWC ab

Auch Intel sagt Teilnahme an MWC ab

Auch Intel sagt Teilnahme an MWC ab

(Quelle: Pixabay)
11. Februar 2020 -  Intel schliesst sich Sony, Amazon und einer Reihe anderer Hersteller an und wird sich wegen des Coronavirus-Risikos vom Mobile World Congress fernhalten.
Intel und NTT Docomo schliessen sich Sony, Amazon und anderen an, die ihre Teilnahme am Mobile World Congress 2020 aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs abgesagt haben. LG, ZTE, Nvidia und Ericsson haben bereits verschiedene Veranstaltungen abgesagt ("Swsiss IT Magazine" berichtete), die auf dem MWC in Barcelona, der grössten Mobilfunkmesse im Jahreskalender, stattfinden sollten. TCL kündigte auch an, dass es keine Pressekonferenz auf der Messe abhalten werde, aber das Unternehmen plant dennoch, daran teilzunehmen.

"Die Sicherheit und das Wohlergehen aller unserer Mitarbeiter und Partner ist unsere oberste Priorität, und wir haben uns aus Vorsicht vom diesjährigen Mobile World Congress zurückgezogen", sagte ein Intel-Sprecher in einer von "Venturebeat" veröffentlichten Erklärung. Auch NTT betonte laut "Reuters" die Notwendigkeit, Kunden, Partner und Mitarbeiter zu schützen. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Coronavirus: Diese Firmen fehlen am MWC
 • Coronavirus sorgt für Kopfschmerzen bei Tech-Unternehmen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER