iOS 13.3 soll Multitasking-Problem beheben

iOS 13.3 soll Multitasking-Problem beheben

iOS 13.3 soll Multitasking-Problem beheben

(Quelle: Apple)
7. November 2019 -  Die aktuelle iOS-Version 13.2 geht mit Apps im Hintergrund sehr streng um: sie werden oft nach kurzer Zeit beendet. iOS 13.3 soll dieses Problem beheben, wie die erste Entwickler-Beta laut Tests zeigt.
Apple hat eine erste Betaversion für Entwickler von iOS 13.3 freigegeben. Mit 13.3 soll ein Multitasking-Problem der Vorgängerversion der Vergangenheit angehören: In der vor kurzem veröffentlichten aktuellen iOS-Ausgabe 13.2 werden Apps im Hintergrund oft bereits nach Sekunden rigoros geschlossen. Besonders mit der Kamera-App sei dies oft passiert. Das kann schlimmstenfalls zum Datenverlust führen und bedingt auf jeden Fall, dass Apps wie Safari und Youtube öfter neu geladen werden müssen, was sich wiederum negativ auf die Reaktionszeit und den Akku-Verbrauch auswirkt.

iOS 13.3 hat das Problem behoben, wie erste Tests zeigen. "Macrumors" zitiert diverse Kommentatoren, die dies bestätigen. So meint ein Entwickler, er habe auf seinem iPhone 11 Pro Max 32 Apps offen, und bisher sei noch keine beim Wechsel von einer anderen App neu geladen worden. (ubi)
Weitere Artikel zum Thema
 • Apple veröffentlicht iOS 13.2

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/11
Schwerpunkt: Digital Signage
• Digitale Werbung in ansprechenden Formaten
• Location Based Mobile Advertising
• 14 essenzielle Features einer Digital Signage Software
• Digitale Wegleitung beim Bund
• Anbieter für mehr Abwechslung im Schaufenster
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER