Android Studio 3.5 bringt Speed und Performance

Android Studio 3.5 bringt Speed und Performance

(Quelle: Google)
21. August 2019 - Grandiose neue Funktionen bietet das soeben veröffentlichte Android Studio 3.5 nicht. Verbessert wurde das generelle Nutzungserlebnis, die Geschwindigkeit des Emulators und die Features zum Testen von Apps.
Google hat seine Android-Entwicklungsumgebung Android Studio in Version 3.5 freigegeben. Die neue Ausgabe bringt wenig neue Features, sondern konzentriert sich auf die Geschwindigkeit beim Arbeiten mit XML und Kotlin und die Performance des Android-Emulators sowie auf die Beseitigung von Bugs. Laut dem Android Developers Blog wurden über 600 Bugs und 50 Memory Leaks eliminiert. Generell wurde zudem das Nutzungserlebnis verbessert.

Neue interne Dashboards helfen dabei, Performance-Probleme zu identifizieren. Auch das Testen der entwickelten Apps will Google mit Version 3.5 verbessert haben. Die bisher dafür genutzte Funktion Instant Run wurde durch Apply Changes ersetzt: Damit wird die APK-Datei im Build-Prozess nicht mehr verändert, sondern Klassen via Runtime-Implementierung on-the-fly umdefiniert. Eine komplette Liste der Neuerungen findet sich in den Release Notes, ebenso ein Link zum Download. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER