Intel simuliert mit Loihi-Chips 8 Millionen Neuronen

Intel simuliert mit Loihi-Chips 8 Millionen Neuronen

Intel simuliert mit Loihi-Chips 8 Millionen Neuronen

(Quelle: Intel)
17. Juli 2019 -  Intel simuliert mit Pohoiki Beach, wie das Gehirn rechnet. Aktuell basiert die Plattform auf 64 Loihi genannten Chips, die 8 Millionen Neuronen simulieren.
Pohoiki Beach, die Simulationsplattform für Neuromorphic Computing von Intel, steht nun einer breiten Forschungs-Community zur Verfügung, wie der Prozessorhersteller mitteilt. Pohoiki Beach stellt mit künstlichen Neuronen – rund 8 Millionen aktuell – und Synapsen nach, wie das Gehirn rechnet und basiert auf 64 Loihi genannten Chips. Laut Intel verarbeitet Loihi Information bis zu 1000 Mal schneller und 10'000 Mal effizienter als CPUs für spezialisierte Applikationen wie Spares Coding oder Graph Search. Jeder Loihi wird im 14-Nanometer-Verfahren gefertigt.

In den nächsten Monaten soll zudem Pohoiki Springs folgen, das 24 Nahuku-Platinen für 768 Loihi-Chips und 128 Kerne bündelt und eine Geschwindigkeit von 100 Millionen Nervenzellen bietet. (abr)
Weitere Artikel zum Thema
 • Intel bringt One-Klick-Übertakter
 • Intel zeigt NUC Compute Element und Dual-Display-Notebook
 • Intel lanciert Mobile-CPU Ice Lake-U

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER