Microsoft hilft Google bei nativem Chrome für Windows 10 on ARM

Microsoft hilft Google bei nativem Chrome für Windows 10 on ARM

Microsoft hilft Google bei nativem Chrome für Windows 10 on ARM

(Quelle: Microsoft)
23. November 2018 -  Windows 10 on ARM unterstützt bisher keine native Version des Google Chrome Browsers. Jetzt sind jedoch diese Woche Beiträge von Microsoft-Developern zum Chromium-Code aufgetaucht. Scheinbar brütet also Google gemeinsam mit Microsoft über einem passenden Chrome.
Entwickler von Microsoft und Google arbeiten offenbar gemeinsam an einer nativen ARM-Version von Chrome für Windows. Schon Im Oktober waren Gerüchte in dieser Richtung im Umlauf, die aber nie bestätigt wurden.

Jetzt hat allerdings "9to5Google" im Chromium-Repository tatsächliche Hinweise darauf ausgemacht, dass so eine Zusammenarbeit besteht. Und der Bedarf liegt auf der Hand: Viele Anwendungen basieren auf der Chrome-Engine, bei denen Edge-Nutzer in die Röhre schauen. Und auch da 70 Prozent der Windows-Anwender auch Chrome nutzen, scheint eine ARM-Variante durchaus sinnvoll. Emuliert läuft der Browser vergleichsweise langsam, und auch weil Google seinen Browser weiterhin weit verbreitet sehen möchte, ergibt eine Zusammenarbeit zwischen den beiden Riesen in Sachen Development durchaus Sinn.

Was abzuwarten bleibt, ist, ob Microsoft Chrome dann auch im Microsoft Store anbieten wird und dafür die eigenen Richtlinien anpasst. (rpg)
Windows 10 jetzt kaufen!
Weitere Artikel zum Thema
 • Microsoft forciert App-Entwicklung für Windows 10 on ARM
 • Browser und Betriebssysteme: Windows 7 und Chrome sind Marktführer
 • Chrome soll Teilen von Tabs zwischen Android und Desktop ermöglichen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/05
Schwerpunkt: Storage & Data Analytics
• Storage Trends 2019
• All-Flash-Storage im Aufwind
• Wenn Multi-Cloud zum Standard wird
• Fallbeispiel: Von Cloud zu Cloud
• Machine Learning für mehr Sicherheit
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER