Getestet: Das Asus Zenbook Pro mit Zusatzdisplay

Getestet: Das Asus Zenbook Pro mit Zusatzdisplay

Getestet: Das Asus Zenbook Pro mit Zusatzdisplay

(Quelle: Asus)
17. Oktober 2018 -  Asus hat in diesem Sommer mit dem Zenbook Pro für Aufsehen gesorgt, als anstelle eines Trackpad ein zweiter Touchscreen verbaut wurde. Wir haben das Gerät nun getestet.
Notebook-Hersteller Asus hat Anfang Juni für Aufsehen gesorgt, als man das Zenbook Pro 15 UX580 vorgestellt hat, in dessen Trackpad ein Bildschirm verbaut wurde. Die Idee dahinter: Auf dem Zusatzdisplay sollen verschiedene Apps ausgeführt werden können, beispielsweise ein Taschenrechner, der Medienplayer oder ein virtuelles Instrument.

"Swiss IT Magazine" hat nun für die Oktober-Ausgabe ein Testgerät des Zenbook Pro mit Zusatzbildschirm in die Finger gekriegt und überprüft, was das zweite Display taugt. Soviel vorweg: Die Erfahrung war tendenziell eher positiv, das Screenpad bietet durchaus einen Mehrwert.

Wozu man es tatsächlich verwenden kann, und welchen Eindruck der Rest des Geräts macht, kann man hier online oder viel bequemer in der aktuellen Printausgabe lesen. Nicht-Abonnenten kriegen das Heft im Rahmen eines Probeabos kostenlos zugestellt. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Erleuchtet von einem zweiten Bildschirm
 • IFA: Asus zeigt neue Zenbook Convertibles und Laptops
 • Asus Zenbook Pro 15 in der Schweiz erhältlich

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER