Puzzle ITC ermöglicht schnelle Bezahlung mit Bitcoins

Puzzle ITC ermöglicht schnelle Bezahlung mit Bitcoins

19. September 2018 -  Die Bestätigung von Bezahlungen mit Bitcoins dauert meist lange. Eine Anwendung von Puzzle ITC für das Lightning Network soll dies ändern. Als erstes hält sie nun Einzug in die Kaffeebar von Energy Kitchen im Berner Warenhaus Loeb.
Puzzle ITC ermöglicht schnelle Bezahlung mit Bitcoins
(Quelle: Puzzle ITC/BoredChef Productions)
Der Schweizer IT-Dienstleister Puzzle ITC hat an der Kaffeebar von Energy Kitchen im Berner Warenhaus Loeb ein Bedienkonzept eingeführt, welches das Bezahlen mit Bitcoins ermöglicht. Das Besondere daran ist laut Mitteilung, dass die Transaktion rasch über die Bühne gehe. Denn das Bezahlen mit Bitcoins sei heute keine Neuheit mehr, die Bestätigung der Zahlung dauere aber meist noch relativ lange. Die von Puzzle ITC gemeinsam mit Energy Kitchen realisierte Anwendung für das Lightning Network erlaube nun aber eine rasche Transaktion, so das Versprechen. Innert Sekunden könne eine Bestellung aufgegeben und bezahlt werden.

Bei Lightning Network handelt es sich um eine Skalierungslösung für Bitcoin, die Zahlungen von kleinen Beiträgen innert Sekunden und praktisch ohne Transaktionsgebühren ermöglicht. Dies soll Bitcoin für Alltagszahlungen zum Durchbruch verhelfen. Die Partnerschaft zwischen Puzzle ITC und Energy Kitchen sei ein erster Schritt in diese Richtung und schweizweit ein erstes marktreifes Produkt, so die Mitteilung. (abr)
Weitere Artikel zum Thema
 • Neues Schweizer PaaS-Angebot für Entwicklerfirmen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER