Digitales Eigentum via ­Blockchain

Start-up Everdreamsoft
Digitales Eigentum via ­Blockchain

Digitales Eigentum via ­Blockchain

(Quelle: Everdreamsoft)
Artikel erschienen in IT Magazine 2018/07
Seite 1
7. Juli 2018 -  Everdreamsoft ist ein in Genf ansässiges Start-up, das sich auf die Entwicklung von Online Trading Card Games spezialisiert hat und die Vision verfolgt, True Ownership für digitale Items zu ermöglichen.
Das Start-up Everdreamsoft hat sich auf die Entwicklung von Online Trading Card Games spezialisiert und bietet den Spielern die Möglichkeit, an der Entwicklung der Spiele mitzuwirken. Doch damit nicht genug, denn hinter dem Start-up steckt keineswegs eine reine Spieleentwicklungs-Stätte, vielmehr wird an und mit innovativen Technologien gearbeitet, die ihren Einfluss weit über die reine Gaming-Landschaft hinaus entfalten könnten.

Gegründet wurde Everdreamsoft 2010 von Shaban Shaame, zu einer Zeit, als Smartphones gerade erst in den Main­stream drängten. Shaame erkannte das Potential des mobilen Marktes und begann mit der Entwicklung von Apps für iOS. "Der Markt war damals noch sehr jung und bot viele Möglichkeiten für Innovationen", erklärt der heutige CEO. Dazu kam schon bald ein Interesse an der Blockchain. Für Shaame war schnell klar, dass die Technologie in vielerlei Hinsicht revolutionär sein würde. So wurde der Entschluss gefasst, die neue Technologie in das sich in der Entwicklung befindende mobile Sammelkartenspiel Spells of Genesis zu integrieren.

Bitcrystals

Der Drang von Shaame, Neues auszuprobieren und zu erschaffen, spiegelt sich auch im Namen des Start-ups wieder: "Inspiriert wurde ich von Martin Luther Kings Motto 'I have a dream', das einen bedeutenden gesellschaftlichen Einfluss hatte", erklärt Shaame und ergänzt: "Eine Vision und einen Traum zu haben ist ein starker psychologischer Antrieb im Leben. Die Fähigkeit, weiter zu träumen und nach diesen Träumen zu handeln, ist das, was die Menschen immer dazu inspirieren wird, neue Realitäten zu erschaffen."

Bei Everdreamsoft ist man überzeugt, dass Veränderungen antizipiert und begleitet werden müssen. Eine dieser radikalen Veränderungen, so ist Shaame überzeugt, wird die Adoption der Blockchain in den Mainstream sein: "Die Blockchain bietet neue Möglichkeiten, die die Art und Weise, wie Menschen Werte austauschen, für ihre Arbeit entschädigt werden oder investieren, radikal verändert. Diese Veränderungen wirken sich bereits heute auf viele Branchen wie Banken, Handel und Gaming aus."

Das Resultat dieser Mentalität ist das Bitcrystals-Ökosystem von Everdreamsoft: Geschaffen wurde dieses mit dem Hauptziel, Sammlungen von Blockchain-­Tokens zu veröffentlichen und zu fördern, die in verschiedenen Mobile Games verwendet werden. Teil davon ist auch ein Bitcoin Wallet namens Book of Orbs, das allerdings nicht nur Kryptowährungen speichern kann, sondern auch digitale Spiel-Items und Collectibles. "Die aktuelle Bitcrystals-Plattform beinhaltet 13 verschiedene Kollektionen, die von verschiedenen Spielefirmen stammen oder von unserer Community generiert wurden", erklärt Shaame. Demnächst soll zudem ein neuer Dienst enthüllt werden, den Asset Creator, mit dem es jedem ermöglich werden soll, digitale Assets auf der Blockchain zu veröffentlichen.
 
Seite 1 von 3
Nächste Seite

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/07
Schwerpunkt: Unified Communication
• Der Wunsch als Vater des Gedankens
• Viel Potential mobiler UC-Lösungen bleibt ungenutzt
• Digitale Assistenten für smarte Meetings
• Marktübersicht: Die Telefonanlage wird virtuell
• Unternehmens­kommunikation in Zeiten von All IP
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER