Dell arbeitet an Windows-10-Gerät mit zwei Displays

Dell arbeitet an Windows-10-Gerät mit zwei Displays

Dell arbeitet an Windows-10-Gerät mit zwei Displays

(Quelle: Dell.com)
4. Juni 2018 -  Dell soll an einem mobilen Gerät mit zwei Displays und Windows 10 als Betreibssystem arbeiten. Damit könnte Dell dem angeblich von Microsoft geplanten Surface Phone zuvorkommen.
Microsofts Surface-Linie scheint beliebt zu sein. So beliebt, dass Hardware-Partner nun offenbar versuchen, auf deren Erfolgswelle zu reiten. So soll Dell an einem mobilen Gerät mit Dual Screen und Windows 10 als Betriebssystem arbeiten. Wenn dies bekannt vorkommt, dann wohl deshalb, weil Microsoft vermutlich selbst an einem solchen Gerät arbeitet, wie bereits im Mai letzten Jahres von CEO Satya Nadella angedeutet wurde.

Laut einem Bericht von "Winfuture" arbeite Dell ebenfalls schon seit dem Sommer 2017 an einem solchen Gerät. Dabei stützt sich das Portal auf Dokumente aus dem Umfeld der Entwickler. So soll es sich dabei um ein ARM-basiertes Gerät handeln, das mit Windows 10 bestückt ist und den Codenamen "Januss" trägt, was wohl als Hinweis auf die beiden Displays zu werten ist. Ausserdem soll das Gerät mit Qualcomms neuem Prozessor Snapdragon 850 ausgerüstet sein, der in den nächsten Monaten bereits in ersten Geräten verbaut werden soll. Darüber hinaus gibt es kaum Details, nicht einmal der Formfaktor soll definitiv sein. (luc)
Windows 10 jetzt kaufen!
Weitere Artikel zum Thema
 • Microsoft tritt mit Low-Budget Surface Tablet gegen iPad an
 • Microsoft kündigt interaktives Whiteboard Surface Hub 2 an
 • Verbraucher wünschen sich Microsofts Surface, noch vor einem Apple Macbook

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER