MacOS warnt neu vor 32-Bit-App-Nutzung

MacOS warnt neu vor 32-Bit-App-Nutzung

MacOS warnt neu vor 32-Bit-App-Nutzung

(Quelle: Apple)
13. April 2018 -  Anwender, die unter MacOS eine ältere 32-Bit-Anwendung starten, werden neu mit einer Warnmeldung auf die veraltete App hingewiesen. Aktuell lassen sich 32-Bit-Apps allerdings noch problemlos einsetzen.
Apple hat damit begonnen, Anwender darauf hinzuweisen, wenn Sie betagte 32-Bit-Applikationen starten. Unter MacOS High Sierra 10.13.4 wird jeweils eine Alert-Box eingeblendet, in der es heisst, die App sei nicht für den Mac optimiert. Und weiter: "Diese App muss vom Entwickler aktualsieirt werden, um die Kompatibilität zu verbessern."

Wie Apple auf einer speziellen Support-Seite mitteilt, werden die Warnungen pro 32-Bit-App nur einmal anzeigt. Auch würden sich die 32-Bit-Apps aktuell problemlos weiter nutzen lassen. Apple empfiehlt dennoch allen Anwendern zu prüfen, ob allenfalls die Möglichkeit besteht, die betreffende App auf eine 64-Bit-Ausführung zu aktualisieren.

Wann Apple mit dem 32-Bit-Support Schluss machen will, ist offen und ein konkreter Termin wird zur Zeit noch nicht genannt. Doch hiess es schon früher, dass die aktuelle High-Sierra-Ausführung die letzte MacOS-Version sei, die 32-Bit-Anwendungen ohne Kompromisse unterstütze. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Mit MacOS 10.13.4 steht das Ende der 32-Bit-Apps bevor
 • Erste MacOS Malware des Jahres entdeckt
 • Neues Leck in MacOS High Sierra aufgetaucht

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/06
Schwerpunkt: Blockchain in der Praxis
• Blockchain und die dezentrale Zukunft
• Blockchain - Anwendungsbereiche für Firmen
• Smart Contracts, die Zukunft der Blockchain
• Marktübersicht: Blockchain-Nation Schweiz
• Fallbeispiel: Immobilienhandel via Blockchain
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER