Microsoft beerdigt Windows Phone Ende Juni

Microsoft beerdigt Windows Phone Ende Juni

Microsoft beerdigt Windows Phone Ende Juni

(Quelle: Microsoft)
28. April 2017 -  Unbestätigten Meldungen zufolge wird Microsoft das Geschäft mit Windows Phones per Ende Juni einstellen. Ein möglicher Wiedereinstieg Microsofts in den Smartphone-Markt gilt als unwahrscheinlich.
Zwar hat der Softwareriese aus Redmond nicht offiziell informiert, doch verdichten sich die Gerüchte, dass Microsoft das Business mit Windows Smartphones per Ende des Geschäftsjahres im Juni einstellen wird. Wie einer Twitter-Diskussion zwischen den beiden Microsoft-Insidern Mary Jo Foley und Paul Thurrott zu entnehmen ist, wird mit keinen Einnahmen im Phone-Segment mehr gerechnet und der gesamte Geschäftsbereich soll mit dem Abschluss des Fiskaljahres per 30. Juni zu Grabe getragen werden. Auf allfällige Pläne für die Zukunft angesprochen, gibt sich Foley skeptisch und meint, mit einem Wiedereinstieg sei frühestens im nächsten Jahr zu rechnen und sollte dies der Fall sein, wäre allenfalls ein Gerät für Unternehmensanwender zu erwarten.

Bei Microsoft hält man sich aktuell bedeckt, was die Zukunft des Windows-Phone-Ökosystems betrifft. Das unlängst für Windows 10 veröffentlichte Creators Update wird aktuell zwar auch für die Windows-Phone-Plattform ausgeliefert, doch wird die Aktualisierung nur für eine Handvoll Modelle bereitgestellt. Zu den diversen Gerüchten und angeblichen Surface-Phone-Plänen hat sich der Konzern nie geäussert. (rd)
Windows 10 jetzt kaufen!
Weitere Artikel zum Thema
 • Microsoft warnt vor manueller Installation des Creators Update
 • Windows Creators Update - die neuen Unternehmens-Features
 • Creators Update nur für elf Windows Phones

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Freitag, 5. Mai 2017 Marco
@pierre: Aber klar doch arbeitet Microsoft wie bessessen an der Mobile-Technologie. Kaum eine Woche vergeht, in der nicht neue Microsoft-Apps für iOS und Android erscheinen. In sachen Windows-Smartphones hat man es aber definitv vergeben, die Entwickler haben sich längst abgewandt. Und was Nadella in der pipeline hat, wird sicherlich kein Smarthpone sein, wie es Windows-Fans gerne hätten (ich auch, schneuf), vielleicht ein Mini-PC in der Grösse einer Jass-Schiefertafel? Womöglich mit Android-Emulator, damit sich damit was anfangen lässt?

Donnerstag, 4. Mai 2017 Pierre
Also stellt Microsoft umsonst neue Leute für den Mobile-Bereich ein, entwickelt neue Konzepte und Patente und Satya Nadellas Aussage "wir entwickeln das ultimative mobile Endgerät" war gelogen?!?!? Pfff.... Wie kann man einfach so schreiben als wäre es Fakt, dass sie Windows auf Phones aufgeben möchten?

Montag, 1. Mai 2017 User
Macht Sinn nicht mehr in ein Phone weiter zu investieren wenn der 6 Zoll PC in den Startlöchern steht.

Sonntag, 30. April 2017 Martin
Tot gesagte leben länger...

Freitag, 28. April 2017 Deathborn
Und es wird wieder sterben. Und wieder. Und wieder... Und diesmal auch. Nicht das Microsoft letztens erst nach Personal in diesem bereich gesucht hat. Nein, es wird wirklich sterben! Bin ich mir echt sicher!

Freitag, 28. April 2017 Marco
Wenn Foley und Thurot das sagen, dann wird es wohl so sein,, eigentlich schade, mir hat die Tiles-Oberfläche immer viel besser gefallen als was Apple und Android je geboten haben

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/01
Schwerpunkt: Arbeitsplatz 2019 - Als Service, im Abo und mobil
• Arbeitsplatz 2019
• Anwendungen für Endgeräte optimieren
• Herausforderung Mobility Management
• Moderne Arbeitsplätze aus der Cloud
• Mitarbeiterbindung im digitalen Zeitalter
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER