Zehn Bieter reissen sich um Toshibas NAND-Geschäft

Zehn Bieter reissen sich um Toshibas NAND-Geschäft

3. April 2017 -  Unter den zehn Bietern für den Kauf von Toshibas Speicherchip-Sparte soll sich neuerdings auch Apple befinden.
Zehn Bieter reissen sich um Toshibas NAND-Geschäft
(Quelle: Toshiba)
Laut einem Bericht des "Korea Herald" sollen mittlerweile zehn Unternehmen um die NAND-Sparte des japanischen Herstellers Toshiba buhlen. Toshiba ist nach Samsung der weltweit zweitgrösste Hersteller von Speicherchips und hatte Ende Januar 2017 offiziell bekannt gegeben, die Chipsparte veräussern zu wollen (Swiss IT Reseller berichtete). Nun soll auch Apple ins Rennen für den Kauf des lukrativen Geschäfts eingestiegen sein. Die weiteren Bieter sollen unter anderem Western Digital, Google, Amazon, der koreanische Chiphersteller SK Hynix, die taiwanesische Technologiefirma Hon Hai (Foxconn) und der US-amerikanische Chiphersteller Broadcom sein.


Zuvor war berichtet worden, dass die taiwanesischen Apple-Zulieferer TSMC und Foxconn gemeinsam ein Gebot abgeben wollten, nun aber soll Apple selbst mitbieten. Apple könnte sich durch den Kauf von seinem bisherigen Speicherchip-Zulieferer und Konkurrenten Samsung unabhängig machen und diesen unter Umständen in Bedrängnis bringen. (luc)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/09
Schwerpunkt: Herausforderung Datenmigration
• Datenmigration: Ein strategisches Projekt
• Erfolgreiche Datenmigration: So geht’s
• Marktübersicht: Partner für die Datenfracht
• Aus zwei mach eins
• Die Altdaten bei Migrationen in den Griff bekommen
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER