Cisco bringt Regenschirm für die Cloud

Cisco bringt Regenschirm für die Cloud

Cisco bringt Regenschirm für die Cloud

(Quelle: Cisco)
21. Februar 2017 -  Cisco hat mit Umbrella einen sicheren Internet-Gateway in der Cloud präsentiert, welcher ortsunabhängig und ohne VPN funktionieren soll.
Mit Cisco Umbrella hat der amerikanische Telekommunikationsspezialist, laut eigenen Angaben den branchenweit ersten Secure Internet Gateway (SIG) in der Cloud präsentiert. Wie es in einer Pressemitteilung heisst, soll die Lösung den heutigen Anforderungen der mobilen, Cloud-basierten Arbeitswelt entsprechen und zudem auch jenseits herkömmlicher Netzwerk- und Web-Sicherheitslösungen sowie ohne VPN-Verbindung funktionieren. Cisco Umbrella ist eine Cloud-basierte Security-Plattform, die eine erste Verteidigungslinie gegen Cyberangriffe bietet. Dazu blockiert die Lösung aktuelle und künftige Bedrohungen auf allen Ports und Protokollen. Und Umbrella verhindert den Zugriff auf gefährliche Domains, URLs, IPs und Dateien, bevor eine Verbindung aufgebaut oder eine Datei heruntergeladen wird. Mit seiner Umbrella-Lösung möchte Cisco in erster Linie Mitarbeitende innerhalb und ausserhalb der Unternehmensnetzwerke schützen sowie der Entwicklung des ortsunabhängigen Arbeitens über Software-as-a-Service-Lösungen (SaaS) Rechnung tragen.

Gemäss Cisco muss für Umbrella weder Hardware installiert noch Software manuell aktualisiert werden, da alle Funktionen Cloud-basiert sind. Somit soll es Unternehmen möglich sein, die Lösung in wenigen Minuten für sämtliche Geräte bereitzustellen und bestehende Cisco-Lösungen wie den AnyConnect Client, Integrated Services Router der 4K-Serie oder WLAN-Controller einzubinden, damit diese den Internet-Datenverkehr dann an Umbrella weiterleiten.
"Mobiles Arbeiten und Cloud-Anwendungen gewinnen unaufhaltsam an Bedeutung", erklärt Bremtane Moudjeb Head of Cyber Security bei Cisco Schweiz. "Das Wachstum von SaaS führt dazu, dass einzelne Niederlassungen von Unternehmen, sowie Nutzer sich direkt mit dem Internet verbinden und so den Schutz der Unternehmens-Netzwerke umgehen. Aus diesem Grund wird der äussere Schutz eines Unternehmens-Netzwerkes schon bald nicht mehr ausreichen. Will sich ein Unternehmen gegen Cyberkriminelle schützen, so muss der Schutz ihrer Sicherheitssysteme bis zu sämtlichen Niederlassungen und mobilen Arbeitsplätzen sowie bis zu allen vernetzten Dingen (IoT) und Cloud-basierten Ressourcen reichen. Diesen Schutz bietet Cisco Umbrella." (asp)


Weitere Artikel zum Thema
 • Cloud Traffic vervierfacht sich bis 2020
 • Keine optimalen Cloud-Strategien in Unternehmen
 • Cisco verspricht mit neuem Dienst Kontrolle über Schatten-IT

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/11
Schwerpunkt: Rechenzentrumsland Schweiz
• Vom eigenen Rechenzentrum ins externe Datacenter
• Eine durchgängige Infrastruktur für alle Anwendungen
• Digitalisierung bietet Chancen für den Klimaschutz
• Die grossen US-Cloud-Anbieter erobern die Schweiz.
• Mega Datacenter in der Schweiz?
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER