Enigmabox: Das Couvert für das Internet

Enigmabox: Das Couvert für das Internet

(Quelle: Enigmabox)
5. Oktober 2016 - Der Verein Enigmabox hat ein Werkzeug zum Schutz der Privatsphäre im Internet entwickelt und macht den dazugehörigen Source-Code für jedermann zugänglich.
Die Enigmabox soll die Kommunikation im Internet sicherer machen und die Daten so verschlüsseln, dass nur der Versender und der Empfänger den Inhalt lesen können. Der Datentransfer dazwischen wird komplett verschlüsselt. Die Idee dahinter ist simpel, wie Vital Burger, der zusammen mit Robert Vogel den Verein Enigmabox gegründet hat, erklärt: "Wenn man eine Postkarte versendet, schreibt man ja auch nicht seine Kreditkartennummer und den Sicherheitscode drauf und falls doch, packt man die Karte in ein Couvert. So kann niemand ausser dem Empfänger den entsprechenden Text lesen." Die Enigmabox ist eine Hardware-Lösung, die zwischen dem Internet-Router und dem Computer installiert wird und jeglichen, vom Computer ausgehenden Traffic inklusive Metadaten verschlüsselt.

Wieso die beiden Enigmabox-Gründer den Source-Code ihrer Lösung kostenlos zur Verfügung stellen, was die Box mit dem Schweizer Taschenmesser gemeinsam hat und wie es mit der Nachfolgeregelung im Start-up aussieht, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des "Swiss IT Magazine". Noch kein Abo? Hier kostenlos ein Probeabo bestellen. Alternativ kann man das Start-up-Portrait auch online nachlesen. (asp)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER