Pinterest wird zum Online-Shop

Pinterest wird zum Online-Shop

Pinterest wird zum Online-Shop

(Quelle: Pinterest)
30. Juni 2016 -  Die Fotoplattform Pinterest führt eine Einkaufskorb-Funktion ein und wird damit zum Online-Shop für Kleinhändler. Aktuell allerdings erst in den USA.
Die Fotoplattform Pinterest wandelt sich immer mehr zum Onlineshop. Nachdem ein Kaufen-Button für einzelne Produkte bereits letztes Jahr eingeführt wurde, gibt es neu bei Pinterest eine Einkaufskorb-Funktion, die es erlaubt, Produkte verschiedener Anbieter direkt über Pinterest zu erwerben. Wie Pinterest via Blog schreibt, habe man Partnerschaften mit 20'000 kleinen und grossen Händlern geschlossen und könne über 10 Millionen einzigartige Produkte via Pinterest anbieten.

Ausserdem führe man einen neuen Weg ein, Produkte zu finden. Dabei setzt Pinterest auf die visuelle Suche, so dass man die Plattform nach Produkten durchsuchen kann, die ähnlich aussehen wie ein bereits gefundenen Foto. Zudem wird auch an der Möglichkeit gearbeitet, dass man in der realen Welt ein Foto machen und dann in Pinterest ähnliche Objekte suchen kann.

Aktuell gibt es den Einkaufskorb bei Pinterest erst in den USA. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Pinterest wird zum Messenger

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER