Video-Gruppenanrufe mit bis zu 25 Teilnehmern via Skype

Video-Gruppenanrufe mit bis zu 25 Teilnehmern via Skype

21. Februar 2016 -  Via Skype können ab sofort alle Anwender kostenlos Video-Gruppenanrufe tätigen. Die maximale Teilnehmerzahl für einen Anruf beträgt dabei 25 User.
Video-Gruppenanrufe mit bis zu 25 Teilnehmern via Skype
(Quelle: Microsoft)
Mitte Januar hat Microsoft angekündigt, dass Skype-Videogruppenanrufe bald für alle Anwender kostenlos zur Verfügung stehen werden (Swiss IT Magazine berichtete). Nun ist es so weit: Die Redmonder haben in Westeuropa und Nordamerika mit dem Rollout der kostenlosen Gruppen-Videoanruf-Funktion für das iPhone und das iPad sowie für Android-Geräte begonnen. Dies gibt Microsoft in einem Blogbeitrag bekannt. Bereits im Verlaufe der nächsten Woche soll das Rollout für diese Regionen abgeschlossen sein. Weltweit soll die Funktion dann ab März zur Verfügung stehen.

Die Gruppen-Videoanrufe via Skype erfolgen dabei in HD-Qualität. Die sprechende Person wird im Vodergrund eingeblendet und die Sprachqualität ist laut Microsoft dank Silk-Super-Wide-Band-Audio-Codec einwandfrei. Des weiteren hat Microsoft die maximale Teilnehmeranzahl für einen solchen Gruppen-Videoanruf erhöht – von bisher fünf auf neu 25 User. (abr)
Jetzt kaufen im Microsoft Store
Weitere Artikel zum Thema
 • Microsoft schliesst IP-Sicherheitsleck bei Skype
 • Microsoft integriert Skype in Outlook-App
 • Skype for Business kommt für Android

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/06
Schwerpunkt: Blockchain in der Praxis
• Blockchain und die dezentrale Zukunft
• Blockchain - Anwendungsbereiche für Firmen
• Smart Contracts, die Zukunft der Blockchain
• Marktübersicht: Blockchain-Nation Schweiz
• Fallbeispiel: Immobilienhandel via Blockchain
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER