Frauen-Männer-Löhne

Frauen-Männer-Löhne

(Quelle: Swiss ICT )
4. Oktober 2015 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2015/10
18.9% verdienen Frauen in der Schweiz laut Bundesamt für Statistik weniger als Männer. Wesentlich geringer – nämlich weniger als fünf Prozent – sind die Lohnunterschiede für die grosse Mehrheit der Informatikerinnen. Dies ergab die diesjährige Umfrage «Saläre der ICT» von swissICT. Der Fachverband befragte zum 34. Mal 200 teilnehmende KMUs, Grossfirmen und staatliche Stellen zu aktuellen ICT-Salären. Die Auswertung der grossen Datenbasis (24‘000 Lohnnennungen, also ca. 12% aller Schweizer Informatiklöhne) zeigt, dass in den Fach-Kompetenzstufen «Junior» , «Professional» , «Senior» , «Expert» die Lohnunterschiede maximal 4,7 Prozent betragen. Diese vier Kompetenzstufen umfassen 87,5 % aller erfassten Lohnnennungen.
Der geringe Lohnunterschied gilt auch für Fachleute mit acht oder mehr Jahren Berufserfahrung im Fachgebiet und Kader. Bestätigt wird die Aussage durch die Analyse der swissICT-Lohnumfragen 2011 bis 2014. Es zeigt sich zudem, dass die Ungleichheit stabil gering bleibt.
Der Anteil an Frauen in der Schweizer Informatik ist mit 13% relativ tief, doch dafür können keine Lohnunterschiede geltend gemacht werden, so das Fazit, das aus «Saläre der ICT» gezogen werden kann.
Jedermann kann die neuen Salärzahlen bestellen, alle 42 Berufsbilder oder nur einzelne Berufe wie «Applikationsentwickler» oder «Business Analyst» : www.swissict.ch//lohn2015/ (Sonderkonditionen für Mitglieder und Teilnehmer).

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER