Schlanker Web- Beschleuniger

Schlanker Web- Beschleuniger

(Quelle: KeyCDN)
10. Mai 2015 - Das Winterthurer Start-up KeyCDN tritt mit seinem Content Delivery Network gegen die globale Konkurrenz an und setzt auf Transparenz und Einfachheit.
Artikel erschienen in IT Magazine 2015/05
Neu ist die Idee der Beschleunigung von Online-Content über ein Content Delivery Network (CDN) nicht – ein Service, der das Winterthurer Start-up KeyCDN anbietet. «Das Prinzip des Content Delivery Networks kennt man schon seit 15 Jahren. Grosse Player wie Akamai adressieren aber vor allem den Enterprise-Markt mit Angeboten, die komplex in der Bereitstellung und Abrechnung sind und oftmals auch ein Mindest-Kommittent voraussetzen. Für KMU gab es bislang kaum Angebote, die einfach als Service zu beziehen und erschwinglich sind», erklärt Jonas Krummenacher, einer der beiden Gründer von KeyCDN. «Und diese Lücke füllen wir: Ein CDN, das auf Einfachheit setzt, günstig und transparent ist und On-Demand benutzt werden kann.»
Die Idee hinter einem CDN ist es, dass die statischen Assets einer Website – beispielsweise CSS, Javascript, PDF und so weiter – geografisch gespeichert werden, um so die Ladezeiten der Website zu beschleunigen. «Je näher die Daten beim Endanwender sind, desto schneller sind sie auch bei ihm», erklärt Krummenacher das Prinzip bildlich. Wie viel schneller eine Website durch ein CDN werde, hänge von vielen Faktoren ab und sei pauschal schwierig zu beziffern. «Ein Bruchteil der Ladezeiten ist aber gang und gäbe», so der Co-Founder von KeyCDN.
Ein typisches Kundenprofil für den Service gäbe es nicht, man habe Kunden aus allen möglichen Branchen, und jeglicher Web-Traffic könne beschleunigt werden. Sinn mache der Einsatz eines CDN natürlich dann, wenn man mit seiner Website, seinem Webshop oder seinem Dienst eine globale Klientel ansprechen wolle. Aber auch auf nationaler Ebene könne mit einem CDN die Skalierbarkeit und Verfügbarkeit erhöht werden.
 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER