6 Fragen an Lic. iur. Martin Steiger

6 Fragen an Lic. iur. Martin Steiger

12. April 2015 - Interview: Fridel Rickenbacher

Der Anwalt für Recht im digitalen Raum über rechtliche Grauzonen in der Informatik, Roboter und zerstörtes Vertrauen in Staat und Wirtschaft.
Artikel erschienen in IT Magazine 2015/04
Martin Steiger
(Quelle: Fotografin: Daniela Grünenwald)
1. Warum engagieren Sie sich in der Informatik-Branche?
Mich faszinieren die beinahe unendlichen Möglichkeiten, die IT bietet. In der Schweiz stellen wir zu oft die negativen Aspekte der IT in den Vordergrund und vergessen dabei die überwiegend positiven Aspekte. Als Anwalt setze ich mich dafür ein, dass sich die IT-Branche im Rahmen der bestehenden Spielregeln optimal entwickeln kann.

2. Was freut oder ärgert Sie am meisten in der IT?
Mich freut, wenn ich entdecke, dass ein funktional und preislich überzeugendes IT-Angebot aus der Schweiz stammt. Mich ärgert, wenn man Konkurrenz aus dem Ausland nicht mit Innovation begegnet, sondern Heimatschutz propagiert.
3. Welche Themen halten Sie für die grössten Herausforderungen in der Informatik?
Die Regulierungsdichte nimmt zu, die Rechtssicherheit nimmt ab. In der IT bewegt man sich dadurch häufig in einer rechtlichen Grauzone oder muss zu viele Ressourcen für administrative Angelegenheiten aufwenden. Wirtschaftlicher Erfolg setzt unternehmerische Freiheit voraus. In der Schweiz muss diese Freiheit verteidigt werden, gerade auch für die Entfaltung von kleinen und neuen Unternehmen, den Unternehmen der Zukunft. Dafür müssen beispielsweise die Netzneutralität gewährleistet und das bestehende ausgewogene Urheberrecht erhalten bleiben.

4. Wie wird die IT unser Leben künftig verändern?
Die digitale Revolution hat eben erst begonnen und wird unser künftiges Leben noch viel stärker als heute prägen. In vielen Berufen droht das «Ende der Arbeit» durch Algorithmen und Roboter, gleichzeitig öffnen sich so viele berufliche Chancen wie noch nie. Autonome Fahrzeuge werden unser Verkehrssystem revolutionieren und dabei all jenen, denen heute schon nie langweilig wird, viel Zeit für die Umsetzung neuer Ideen schenken.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER