Google will sich von Nexus trennen

Google will sich von Nexus trennen

30. April 2014 -  Berichten zufolge soll Google seine Nexus-Reihe durch neue mobile Geräte der Serie Silver ersetzen. Diese sind im High-End-Segment positioniert und sollen den Anwendern ein einheitliches Android-Nutzererlebnis bieten.
Google will sich von Nexus trennen
(Quelle: LG)
Zu Beginn dieses Monats kamen erste Gerüchte auf, wonach Google an einer neuen Produktreihe nahmens Android Silver arbeite. Nun berichtet "The Verge", dass diese Vermutungen von vier ungenannten Quellen bestätigt wurden. Demnach plane Google, seine Mobile-Strategie umzukrempeln. Die Smartphones aus der Nexus-Reihe sollen künftig komplett durch die im High-end klassierten Silver-Geräte abgelöst werden, wie "The Information" schreibt.

Die Transformation soll Google nicht ganz günstig zu stehen kommen, da das Unternehmen den Berichten zufolge stark in die Promotion der neuen Silver-Geräte investieren möchte – insbesondere um die Marketing-Aktivitäten der Partner zu unterstützen. Im Gegenzug für die Marketingunterstützung fordert Google aber mehr Kontrolle über die Software, mit der die Smartphones ausgestattet werden. So sollen künftig weniger Apps von Drittanbietern auf den Geräten vorinstalliert werden. Dadurch soll eine einheitliche Android-Nutzererfahrung für alle Silver-Geräte gewährleistet werden.

Als erste Partner für entsprechende Silver-Smartphones werden derzeit LG und Motorola gehandelt. Laut "The Verge" könne man bereits im nächsten Jahr mit ersten Geräten rechnen. (af)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google ergänzt Android um Hotel- und Restaurantsuche
 • Google soll Google+ aufgeben wollen
 • Googles 8-Zoll-Nexus-Tablet kommt von HTC

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Freitag, 2. Mai 2014 Stephan
Und PS, ich hab noch die vergessen die Root wollen

Freitag, 2. Mai 2014 Stephan
Nun Marco, hauptsächlich stehen viele drauf, weil sie mit der Updatepolitik von Samsung, LG und Konsorten nicht einverstanden sind. Hinzu kommt, das sie vllt nicht auf die Launcher und vorinstallierten Apps stehen und es lieber vanilla mögen. Dann kommen noch die dazu, die Custome Roms mögen und schlussendlich die von dir angesprochenen Developer.

Mittwoch, 30. April 2014 Marco
Nach wie vor kann ich mir nicht erklären was die Leute an diesen Beta Test Geräten finden. Früher gabs die Google Developer Phones nur für die Developer. Dann dachte man es wäre vielleicht gut, wenn noch mehr Leute die neue Software testen könnten, bevor die Hersteller sie mit ihrer Oberfläche versehen. Und aus irgend einem Grund freuten sich gewisse Leute, dass sie Betatester für andere sein dürfen. Ich persönliche warte dann doch lieber bis die Betatester ihren Job gemacht haben, die Software das OK bekommt und dann von Samsung, HTC & Co. für die Konsumenten fertig gestellt wird. Ausserd dem Namen wird sich ja wohl nichts ändern. Silver klingt dann halt mehr nach "Fertig" als nach "Beta", wofür der Begriff Nexus halt doch auch steht seit es ihn gibt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/03
Schwerpunkt: Sicherheit für die Inhouse-Infrastruktur
• Proaktive und intelligente IT-Sicherheit für KMU
• Security-Konzepte für BYOD
• Universelle Bedrohungsabwehr
• Marktübersicht: Umfassender Schutz für Endgeräte
• Fallbeispiel: Security für die Schokoladenfabrik
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER