NetIQ Cloudaccess 2.0 - IAM für die Cloud

NetIQ Cloudaccess 2.0 - IAM für die Cloud

(Quelle: NetIQ)
6. April 2014 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2014/04
Der Enterprise-Software-Anbieter NetIQ hat seine Single-
Sign-On-Lösung Cloudaccess aufdatiert. Die neue Version 2.0 soll es als virtuelle Appliance ermöglichen, auf sichere Weise bestehende Prozesse des Identity- und Access-Managements (IAM) auf Cloud-basierte Software-as-a-Service-Anwendungen auszuweiten. Hunderte Anwendungen werden angeblich unterstützt, so zum Beispiel Microsoft Office 365, Google Apps oder Salesforce.com.
Die neue Version von Cloudaccess verfügt laut NetIQ ausserdem über einen vereinfachten Zugang für mobile Anwender. Nach einer einmaligen Authentifizierung soll der Mitarbeiter so angeblich ohne weiteren Aufwand und ohne tiefgehenden Eingriff in die Konfiguration auf Web-basierte und native Apps auf iOS- und Android-Geräten zugreifen können.
Weiter verspricht der Hersteller eine leichtere Verwaltung von Multi-Domain-Umgebungen. Komplexe Directory-Synchronisationswerkzeuge und auch komplizierte und wartungsintensive Föderationslösungen, wie zum Beispiel Microsofts Active Directory Federation Services (ADFS), sollen nicht mehr benötigt werden.
NetIQ Cloudaccess 2.0 ist ab sofort verfügbar. Preise und Lizenzen für Unternehmen beginnen bei 16 Dollar pro Nutzer und umfassen das erste Jahr Priority Maintenance.
Info: NetIQ, www.netiq.ch

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER