Migros will Online-Angebote verbinden

Migros will Online-Angebote verbinden

3. Februar 2014 - Innerhalb der nächsten drei Jahre will Migros, wo sinnvoll, erste Onlineshops miteinander verknüpfen. Zudem gibt es ein neues Ladenkonzept für Exlibris.
(Quelle: Migros)
Migros verfügt spätestens seit der Übernahme der Mehrheit am Online-Händler Digitec im vergangenen Frühling über ein grosses Online-Standbein. Nun will man die eigenen Webshops, wo es Sinn macht, miteinander verbinden. Dies erklärt Ernst Dieter Berninghaus (Bild), Mitglied der Generaldirektion des Migros Genossenschafts Bundes (MGB) und Leiter des Departements Handel in der aktuellen Ausgabe der "Sonntagszeitung". Im Interview verspricht der Manager, dass innerhalb der nächsten drei Jahre erste Resultate zu sehen sein werden. Gleichzeitig lässt er verlauten, dass das Thema Online das Leben der Konsumenten in den nächsten zehn Jahren dramatisch verändern wird und reine Online-Anbieter wie Leshop und Digitec Gewinne schreiben. Und er verspricht ein neues Ladenkonzept für Exlibris mit Online-Terminals, das in der zweiten Jahreshälfte eingeführt werden soll. Allerdings werden angeblich auch noch etwa sieben weitere Filialen geschlossen, 90 sollen am Ende übrig bleiben. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER