HP will Android auf Netbooks bringen

HP will Android auf Netbooks bringen

1. April 2009 -  Nach Dell und Asus prüft nun auch HP, wie sich Googles Smartphone-Betriebssystem Android auf seinen Netbooks macht.

Wie HP gegenüber dem "Wall Street Journal" bestätigt, prüft der PC-Herstelller momentan den Einsatz von Googles Android auf seinen Netbooks. Darüber, ob das offene Smartphone-Betriebssystem tatsächlich auf die HP-Netbooks kommt, schweigt sich der Konzern allerdings aus. "Wir wollen die Fähigkeiten abschätzen, die Android für die Computer- und Kommunikationsindustrie haben könnte, daher untersuchen wir es genauer", meint Satjiv Chahil, Chef von HPs PC-Sparte, gegenüber dem "Wall Street Journal".


HP ist nicht der erste Hersteller, der mit Android experimentiert. Dell soll bereits eine Reihe von kommenden Geräten wie Smartphones und Mobile Internet Devices (MDI) mit Android ausgerüstet haben. Ebenso liess Asus vor kurzem verlauten, dass der Netbook-Einsatz von Android auf Eee PCs getestet wird (Infoweek berichtete).

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER