Digitales Stempel- und Punktesammeln

Digitales Stempel- und Punktesammeln

7. September 2013 - Das junge Schweizer Unternehmen Poinz verbindet lokale Geschäfte via iOS- oder Android-Smartphone und einem digitalen Loyalitäts­programm mit ihren Kunden.
Artikel erschienen in IT Magazine 2013/09
Poinz ersetzt die unzähligen Kundenkarten im Portemonnaie durch eine App für Smartphones. (Quelle: Poinz)
Ob im Schnellimbiss um die Ecke, beim Coiffeur des Vertrauens oder im Lieblingscafé: Überall gibt es Stempelkarten, mit denen treue Kunden belohnt werden. Doch wie oft hat man diese Kärtchen schon vergessen oder verloren und ist so um seinen verdienten und kostenlosen elften Cappuccino, den Gratis-Döner oder einen vergünstigten Haarschnitt gekommen. Das Schweizer Start-up Poinz setzt genau hier an und bringt die in der Schweiz weit verbreiteten Treuekarten aufs Handy, ohne das man heute bekanntlich kaum noch das Haus verlässt.

Eine App für iOS und Android


Poinz ist eine kostenlose App für Smartphones mit iOS- und Android-Betriebssystem, mit der Kunden nach ihren Einkäufen oder bezogenen Dienstleistungen einen QR-Code scannen können, der dann als virtueller Stempel auf einer digitalen Sammelkarte in der App gutgeschrieben wird. Poinz-Stempel können aber auch auf Websites, Facebook oder via Newsletter gesammelt werden, wobei das System laut den Entwicklern so abgesichert ist, dass das Tricksen, beispielsweise durch das Abfotografieren oder Screenshots, nicht funktioniert.
Für Unternehmen ist Poinz derweil viel mehr als nur eine digitale Version einer Stempelkarte. Es können über das System zum Beispiel auch Nachrichten an Kunden verschickt werden. Und es gibt ein sogenanntes Cockpit, in dem man erfährt, wann wie wo und wieviel gestempelt wurde, wie viele Kärtchen eingelöst wurden und einiges mehr.
 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER