Ein neuer Supercomputer für die Schweiz

Ein neuer Supercomputer für die Schweiz

(Quelle: CSCS)
30. Januar 2013 -  Im Schweizer Supercomputing-Zentrum CSCS in Lugano steht seit Mitte Dezember ein Superrechner der neuesten Generation, der aktuell einzigartig sein soll.
Das Swiss National Supercomputing Centre (CSCS) in Lugano hat einen neuen Superrechner mit dem Namen "Piz Daint" in Betrieb genommen. Das aus zwölf Schränken bestehende Cray-XC30-System soll das weltweit erste seiner Art und ein bedeutender Schritt bei der Einführung neuer Supercomputer auf nationaler Ebene sein, erklärt Dominik Ulmer, Geschäftsführer des CSCS. Angetrieben wird der Rechner von Xeon-E5-2670-Prozessoren aus dem Hause Intel, ganz zur Freude von Carlo Parmeggiani, Regional Business Manager Large Accounts & Education bei Intel Italien und Schweiz, für den die Zusammenarbeit mit dem CSCS wichtig ist: "Wir können so das Vertrauen veranschaulichen, das die Welt der Forschung in die jüngste Technologie von Intel setzt." Aufgebaut wurde der neue Supercomputer im Dezember und zwar in wenigen Tagen. Wie das ausgesehen hat, zeigt das untenstehende Video im Zeitraffer. (mv)


Weitere Artikel zum Thema
 • Neues CSCS-Rechenzentrum eröffnet
 • CSCS nimmt neuen Supercomputer in Betrieb

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/09
Schwerpunkt: Herausforderung Datenmigration
• Datenmigration: Ein strategisches Projekt
• Erfolgreiche Datenmigration: So geht’s
• Marktübersicht: Partner für die Datenfracht
• Aus zwei mach eins
• Die Altdaten bei Migrationen in den Griff bekommen
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER