Globale IT-Ausgaben steigen 2013 um 2,5 Prozent

Die Marktauguren von Gartner gehen davon aus, dass die weltweiten IT-Ausgaben 2013 auf knapp 2,68 Billionen Dollar zulegen werden. Gegenüber den Prognosen fürs laufende Jahr entspricht dies einem Wachstum von 2,5 Prozent.
15. November 2012

     

Gartner hat die jüngste Prognose zu den weltweiten IT-Ausgaben vorgelegt: Die Marktforscher rechnen fürs kommende Jahr mit globalen Ausgaben in Höhe von 2,679 Billionen Dollar. Gegenüber dem laufenden Jahr, für das Gartner 2,603 Billionen Dollar veranschlagt, entspricht dies einem Wachstum von 2,5 Prozent.

Wie Gartner-Analyst Kenneth Brant erläutert, weise die jüngste Prognose auf ein "substantielleres Wachstum für 2013" hin, sofern sich eine Lösung für die finanziellen Probleme in den USA und Europa finden liesse.


Was die Gartner-Prognose für den EMEA-Raum betrifft, zeigen sich die Marktforscher ohnehin vorsichtiger: In der unlängst veröffentlichten Studie für Europa, den Nahen Osten und Afrika rechnet man für 2013 mit einem Wachstum der IT-Ausgaben von lediglich 1,4 Prozent.

Auch global soll sich der Markt recht unterschiedlich entwickeln: Für den Banken- und Sicherheitssektor wird etwa ein Wachstum von 3,5 Prozent veranschlagt, für den Versicherungs- und Transportbereich gar von über 4 Prozent. Anders sieht es im Behördenumfeld aus: Hier rechnet Gartner fürs kommende mit rückläufigen IT-Ausgaben. (rd)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER