Falsche Vorstellungen über ICT-Berufe

Falsche Vorstellungen über ICT-Berufe

4. März 2012 - Alfred Breu, ICT-Berufsbildung Schweiz

Haben Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Berufsberater eine falsche Vorstellung darüber, was die Informatik-Berufe heute eigentlich umfassen? Auch Personalfachleute bestätigen, dass die Bewerber nur unklare Vorstellungen davon haben, was sie in diesem Beruf erwartet.
Artikel erschienen in IT Magazine 2012/03
(Quelle: Swiss ICT Magazin)
Es gilt also, ein falsches Berufsimage zu korrigieren und das korrekte Berufsbild überall bekannt zu machen. Aber was beeinflusst denn die öffentliche Meinung über einen Beruf? Eine schwierige Frage. Sicher aber beeinflussen gemachte Erfahrungen, Erlebtes, Gehörtes und Gelesenes die Meinung des Einzelnen. Wenn der Informatikunterricht in der Schule Word und Excel umfasst oder allenfalls noch die Gefahren im Internet behandelt, der Freizeitkurs Photoshop ebenso unter dieser Rubrik zu finden ist, prägt das.

Und so ist nicht verwunderlich, dass die Umfrage der Hasler-Stiftung genau dieses Bild ergab: Informatik = PC und die Software kommt aus Amerika. Dazu kommen Berichte in den Medien die kaum über den grossen Erfolg von Informatikabteilungen und –Firmen beschreiben, schon eher über Personalabbau und Verlagerungen ins Ausland. „Ich würde meinem Sohn nie sagen, er solle Informatiker werden, nach der Lehre hat er keinen Job, weil alles nach Polen und Indien verlagert wird“, sagte mir noch unlängst ein Vater.
Womit es ja kaum verwunderlich ist, wenn viele Schülerinnen und Schüler die ICT-Berufe nicht in die engere Auswahl nehmen und damit auch nie dahinter kommen, was wirklich abläuft.
Die Frage wird noch verkompliziert, weil natürlich nicht jede Firma das gleiche tut und entsprechend Applikationsentwicklung nicht gleich Applikationsentwicklung ist. Beispielsweise in einer Grossbank (mit Auslagerungen) oder in einem KMU oder in einem Industriebetrieb für die eigenen Produkte und Anwendungen.
 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER