Transformer Prime kriegt zwei Nachfolger

Transformer Prime kriegt zwei Nachfolger

28. Februar 2012 - Asus hat am MWC das Transformer Pad sowie das Pad Infinity, das erste Tablet mit Full-HD-Display, vorgestellt. Beide Geräte kommen mit Quad-Core-CPUs und LTE.
Transformer Pad Infinity (Quelle: Asus)
Das Asus-Tablet Transformer Prime, das es erst kürzlich in die Schweiz geschafft hat (Swiss IT Magazine berichtete), bekommt mit dem Transformer Pad Infinity 700 und dem Transformer Pad 300 gleich zwei Nachfolger. Die beiden Tablets, die am MWC 2012 präsentiert wurden, sind beide mit einem Vierkernprozessor und LTE-Modul ausgestattet.

Das Transformer Prime war seinerzeit das erste Quad-Core-Tablet mit Android 4.0. Und auch sein Nachfolger, das Transformer Infinity, wartet mit einer Weltneuheit auf: Das Infinity soll das erste Tablet überhaupt sein, das mit einem Full-HD-Bildschirm ausgestattet ist. Die Auflösung beträgt demzufolge also 1920x1200 Pixel bei einer Display-Grösse von 10,1 Zoll. Der IPS-Bildschirm wird von einem Gorilla-Glas geschützt. Das Transformer Infinity ist wahlweise mit einem Nvidia-Tegra-3- Quad-Core-Prozessor mit 1,6 GHz oder einer 1,5-GHz-Dual-Core-CPU von Qualcomm ausgestattet, wobei nur in letzterer Variante ein HSPA-Modul verbaut ist. Zusätzlich erscheint auch eine Version mit LTE-Unterstützung.


Alle Versionen verwenden die neuesten Android-Version 4.0 alias "Ice Cream Sandwich". Je nach Konfiguration stehen 16, 32 oder 64 GB Speicherplatz zur Verfügung. Der Arbeitsspeicher hat eine Kapazität von 1 GB. Weiter sind eine 2-MP- sowie eine 8-MP-Kamera mit zusätzlichem LED-Blitz verbaut. Das Tablet wiegt 537 Gramm, das zusätzliche Tastatur-Dock 537 Gramm.
Transformer Pad Infinity
Transformer Pad Infinity
Transformer Pad Infinity
Transformer Pad Infinity
Transformer Pad 300
Transformer Pad 300
Transformer Pad 300
Transformer Pad 300


Asus Transformer Pad 300

Asus Transformer Pad 300 (Quelle: Asus)
Auch das Transformer Pad 300 ist mit dem Quad-Core-Prozessor Tegra 3 von Nvidia ausgestattet, allerdings sind die vier Kerne nur mit jeweils 1,4 GHz getaktet. Das 10-Zoll-Display hat eine Auflösung von 1280x800 Pixel und soll bis zu zehn Berührungen gleichzeitig registrieren können. Den verfügbaren Speicher beziffert Asus mit 8 respektive 16 GB, der Arbeitsspeicher beträgt 1 GB. Die 8-MP-Backkamera kann Videos in Full-HD aufzeichnen, weiter ist auf der Vorderseite eine 1,2-MP-Cam eingebaut. Das Pad 300 verfügt weiter über eine LTE-Komponente für die schnelle mobile Datenübertragung. Als Betriebssystem kommt wie bei allen Modellen der Transformer-Reihe Android 4.0 zum Einsatz. Ohne angeschlossene Docking-Station ist das Tablet 635 Gramm schwer und wiegt somit etwas mehr als das Infinity oder das Prime. (vs)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER