One Level Access ist nicht genug

One Level Access ist nicht genug

2. Oktober 2011 - von Daniel Feldmaier, IT-Business
Artikel erschienen in IT Magazine 2011/10
Reto Dorigo, Business Unit Manager HP Storage (Quelle: HP)
Wieso die Rechtsabteilung beim Management von Endgeräten der Mitarbeiter eine wichtige Rolle spielt und weshalb sich ein mobiles Rechenzentrum im Cloud-Zeitalter trotzdem lohnen kann, erklärt Reto Dorigo, Business Unit Manager HP Storage.

Wie setzt sich die Marke HP in puncto Virtualisierung von Mitbewerbern ab (z.B. der VCE-Koalition)?
Reto Dorigo:
HP bietet mit seinem auf Industriestandard basierenden Portfolio alle benötigten Komponenten für Virtualisierungslösungen für KMU bis Grossunternehmen. Durch die Verschmelzung der Infrastruktur-Komponenten in der konvergenten Infrastruktur ist die Virtualisierung interdisziplinär (Server, Storage und Netzwerk und Software) realisiert. Weiter unterhält HP enge Partnerschaften mit Microsoft, Vmware und Citrix.

Was ist beim Client-Management zu beachten, wenn die Clients beruflich und privat genutzt werden?
Um erfolgreich ein «Bring your own Device»- Konzept zu realisieren, müssen verschiedene Punkte beachtet werden. Policies sollten zwingend in Zusammenarbeit mit der IT-, der HR- und der Rechts-Abteilung erarbeitet werden. Definieren Sie für die Hardware Minimal-Spezifikationen. Erstellen Sie ausserdem einen Third-Party-Maintenance und Support-Vertrag. Ebenfalls sollte den Sicherheits-Richtlinien viel Beachtung geschenkt werden. One Level Access ist nicht mehr genug. PPTP-VPN oder SSL-VPN müssen schon im Secure Access Gateway implementiert sein.
Das so genannte HP EcoPOD ist ein transportables Rechenzentrum in einem Metall-Container. Wer braucht einen greifbaren Container vor der Tür im Zeitalter der Cloud?
Das EcoPOD im kompakten Containerformat soll mit einer eigens entwickelten Adaptive-Cooling-Technologie eine Energieeffizienz von 1,05 PUE (Power Usage Effectivness) erreichen. Ein herkömmliches Rechenzentrum kommt im Durchschnitt auf einen PUE-Wert von 2,0. Erreicht wird dies durch ein Frischluft-Kühlsystem. Mit diesem modularen System können Unternehmen bis zu 75 Prozent ihrer Rechenzentrumskosten einsparen.

Was sind die Highlights, die Sie auf dem Virtualisierung & Cloud Computing Kongress vorstellen werden?
Wir werden das einfache und effiziente Management unserer konvergenten Infrastruktur HP Cloud-Systems-Matrix remote präsentieren. Live stellen wir das für virtualisierte IT-Umgebungen prädestinierte Storage-System P10000 vor.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER