Internetzugang als Basis für den Geschäftserfolg

Internetzugang als Basis für den Geschäftserfolg

8. Juli 2011 - Betrieb einer eigenen Webseite, Kommunikationslösungen aus der Cloud oder unterwegs arbeiten: Unternehmen sind heute auf eine zuverlässige und sichere Internetverbindung mit hoher Bandbreite angewiesen. Die Anforderungen an solche Verbindungen steigen laufend, sowohl im Büro als auch unterwegs. Um dafür gerüstet zu sein, investieren Anbieter in neue Technologien und Netze.
Artikel erschienen in IT Magazine 2011/07
Von Jürg Pauli

Die Wichtigkeit des Internets ist in den letzten 15 Jahren stetig gestiegen. Dies zeigen die Nutzungszahlen des Bundesamtes für Statistik auf eindrückliche Weise: Während 1997 nur gerade rund sieben Prozent der Schweizer Bevölkerung das Internet mehrmals wöchentlich nutzten, waren es Ende 2010 bereits über 77 Prozent – Tendenz weiter steigend. Aber nicht nur aus dem privaten Umfeld, sondern auch aus der Geschäftswelt ist das Internet kaum mehr wegzudenken. Seit 2002 hat sich die Anzahl Nutzer auch hier von 19 auf 34 Prozent beinahe verdoppelt. Dass der Stellenwert auch im Geschäftsumfeld massiv ansteigt, hat mehrere Gründe.

Virtuell, vernetzt und mobil

Erstens wird das Internet für den Kontakt zu den Kunden laufend wichtiger, da der direkte Kontakt immer häufiger durch den virtuellen ersetzt oder damit ergänzt wird. So ist beispielsweise eine eigene Firmen-Webseite heute eigentlich Standard. Denn in Zeiten der globalen Märkte erfolgen Kundengewinnung sowie -betreuung immer öfters auch virtuell, also über die Webseite. Kunden nutzen auch immer häufiger das Internet, wenn es um Kaufentscheide geht. Sie holen sich die Informationen direkt von der Firmenwebseite und vergleichen die Angebote online, selbst wenn der eigentliche Verkaufsabschluss vielleicht noch nicht im Internet erfolgt. Durch das Internet sind aber auch neue Märkte für Unternehmer entstanden. Immer häufiger werden zum Beispiel soziale Netzwerke wie Xing, Facebook oder auch Linkedin genutzt, um neue Märkte zu erschliessen, bestehende Kunden zu pflegen und neue zu akquirieren.

Zweitens haben auch die massiven Fortschritte in der Kommunika­tionstechnologie erheblich dazu beigetragen, dass das Internet heute ein wichtiger Bestandteil für ein Unternehmen ist, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Ein Beispiel hierfür ist die voranschreitende Virtualisierung. Der Begriff steht grundsätzlich dafür, dass Komponenten der Kommunikationsinfrastruktur nicht mehr physisch im Büro vorhanden sind, sondern diese aus der Cloud, also direkt aus dem Internet – virtuell – zur Verfügung gestellt werden. So werden zum Beispiel Daten nicht mehr lokal auf dem Rechner, sondern in professionell betriebenen Rechenzentren gespeichert, und Software wird nicht mehr auf dem eigenen Rechner installiert, sondern eben aus der Cloud bezogen.

Drittens hat sich auch das Kommunikationsverhalten innerhalb von Unternehmen in den letzten Jahren geändert. Heute ist es längst normal, dass Mitarbeiter von zu Hause aus oder unterwegs arbeiten und sogar per Video kommunizieren wollen. Das Versenden von umfangreichen Dokumenten gehört heute zum Arbeitsalltag. Auch der Betrieb von eigenen Webservern ist im modernen Arbeitsalltag immer häufiger.
 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER