Die beliebtesten iPhone-Passwörter: 1234 vor 0000

Die beliebtesten iPhone-Passwörter: 1234 vor 0000

15. Juni 2011 - Über eine iPhone-App wurden die Sicherheitscodes von über 200'000 iPhone-Nutzern analysiert. Die beliebtesten vierstelligen Codes sind keine Überraschung.
Quelle: www.amitay.us
Der US-Student und iPhone-Entwickler Daniel Amitay steht hinter der iPhone App "Big Brother Camera Security Free" – einer App, die Photos von jedem macht, die das iPhone ohne Einwilligung des Telefon-Besitzers benutzt. Zusammen mit dem letzten Update hat Amitay der Software zudem ein Stück Code hinzugefügt, so dass die Passcodes der Nutzer (Big Brother Camera Security kommt mit einem vierstelligen Login praktisch identisch mit dem iPhone Lock Screen) aufzeichnete und anonym an einen Server übermittelte.


Nun hat der Entwickler die Datan analysiert und veröffentlicht, welches die beliebtesten vierstelligen Passcodes für das iPhone sind. Die Resultate sind wenig überraschend: Von den über 204'000 Nutzern wählten knapp 8900 als Passwort "1234" – womit diese Zahlenkombination am häufigsten verwendet wird. Auf Platz 2 folgt "0000" (ca. 5200 Mal verwendet), gefolgt von "2580" (ca. 4800). Auf den weiteren Plätzen finden sich dann die Kombinationen "1111", "5555", "5683", "0852", "2222", "1212" und "1998". Die Top-10 soll rund 15 Prozent aller verwendeten Passcodes repräsentieren, schreibt Amitay. Typisch sei, dass entweder die gleiche Zahl mehrmals verwendet werde, oder dass die Tastatur in einer Linie verwendet wird. Die Kombination "5683" verfolge auf den ersten Blick kein Muster, sei aber der numerische Ausdruck für "Love" und damit ein beliebtes Internet-Passwort.
Quelle: www.amitay.us
Quelle: www.amitay.us
Quelle: www.amitay.us
Quelle: www.amitay.us
Quelle: www.amitay.us
Quelle: www.amitay.us

Ebenfalls populär seien zudem Jahrzahlen. Die Zahlen "1990" bis "2000" würden sich alle in den Top50 finden, "1980" bis "1990" alle in den Top 100. Dabei würde es sich vermutlich um Geburtsdaten handeln. Weitere Details zu den Auswertungen – zum Beispiel, welche Zahl an welcher Stelle am häufigsten gebraucht wird – finden sich hier.

Übrigens: Die Big-Brother-App wurde inzwischen aus dem Apple Store entfernt – wie Amitay schreibt aufgrund der anonymen Datenübermittlung, die einigen Nutzer sauer aufgestossen sei. (mw)

Kommentare

Montag, 20. Juni 2011 Peter Müller
Solche Meldungen erhöhen mein Vertrauen in die Smart Phone Apps massiv. Ich liebe es, wenn meine Passwörter übermittelt werden. :-)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER