Amazon verliert Cloud-Daten von Kunden

Amazon verliert Cloud-Daten von Kunden

29. April 2011 - Vergangene Woche wurde bekannt, dass Amazons Cloud Service EC2 mit einer Panne zu kämpfen hat. Jetzt heisst es, dass Kundendaten verloren gingen.
(Quelle: Amazon.com)
Amazon muss sich aktuell mit einer schwerwiegenden Panne herumschlagen. Vor rund einer Woche wurde bekannt, dass Amazon in den USA mit Problemen bei seinem Cloud Service EC2 am Kämpfen ist. Offenbar waren gewisse Dienste, die EC2-Instanzen bei Amazon gemietet hatten, zeitweise und für längere Zeit ausser Betrieb. Nun musste Amazon bekanntgeben, dass bei dem Ausfall auch Kundendaten, die in der Cloud gespeichert waren, verloren gingen. Dem amerikanischen Magazin "Business Insider" soll eine Amazon-Mail vorliegen, die der Internet-Riese an Kunden verschickt hat. Darin schreibt Amazon, man habe versucht, Kundendaten wiederherzustellen. Jedoch sei dieser Versuch gescheitert. Die Hardware sei in einer Art und Weise ausgefallen, die eine Wiederherstellung unmöglich mache.


Der Datenverlust sei im Verhältnis zur Menge an Daten, die auf EC2 gespeichert seien, relativ klein, für einzelne Kunden könne der Verlust jedoch katastrophal sein, schreibt "Business Insider" weiter. Amazon hat bis heute noch nicht offiziell verlauten lassen, wo die Probleme gelegen haben und wie viele Kunden betroffen sind. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER