Raffinierter Android-Trojaner

Raffinierter Android-Trojaner

3. Januar 2011 - Ein Android-Trojaner aus China soll es auf persönliche Daten der Anwender abgesehen haben. Dabei handelt es sich laut Lookout Mobile Security um die bislang ausgeklügeltste Technik zum Sammeln von Daten.
(Quelle: Google)
Lookout Mobile Security warnt vor einem Trojaner für Android-Smartphones. Der Schädling namens "Geinimi" soll aus China kommen und grosse Mengen an persönlichen Daten abgreifen – wie etwa das Adressbuch, die Positionsdaten, die Geräteerkennung, die Nummer der SIM-Karte sowie die Liste der installierten Apps – und an entfernte Server schicken. Laut Lookout hat es bislang noch keinen vergleichbaren Trojaner für drahtlose Geräte gegeben. Die Technik zum Sammeln der Daten sei äusserst ausgeklügelt, da sie nicht nur selber handeln, sondern auch vom Server ferngesteuert werden könne. Geinimi setze auf gewöhnlichen Apps auf, vor allem auf Spielen. Laut einem Blogeintrag von Lookout sind die Apps Monkey Jump 2, Sex Positions, President vs. Aliens, City Defense und Baseball Superstars 2010 betroffen, allerdings nur aus App-Katalogen Dritter. Die gleichnamigen Anwendungen aus dem Android Market sollen nicht verseucht sein. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER